erweiterte Suche
Sonntag, 13.05.2018

Jugendliche kokeln im Stellwerk

Sonnabendfrüh brennt es an einer stillgelegten Bahnstrecke in Großpostwitz. Für die Feuerwehr gab es zuerst eine Hürde zu überwinden.

An der seit vielen Jahren stillgelegten Bahnlinie in Großpostwitz brannte Sonnabendfrüh ein ehemaliges Stellwerk.
An der seit vielen Jahren stillgelegten Bahnlinie in Großpostwitz brannte Sonnabendfrüh ein ehemaliges Stellwerk.

© lausitznews.de

Großpostwitz. In den frühen Morgenstunden wurde am Sonnabend die Feuerwehr zu einem Brand in einem leerstehenden Gebäude gerufen. In dem ehemaligen Stellwerk der stillgelegten Bahnstrecke war ein Brand ausgebrochen. Als die 24 Kameraden eintrafen, brannte es in dem kleinen Haus bereits lichterloh, teilweise war das Feuer schon durch das Dach gedrungen. Da das Gebäude direkt an der stillgelegten Bahnstrecke liegt, mussten die Feuerwehrleute lange Schlauchleitungen für die Wasserversorgung verlegen. Danach war das Feuer schnell gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von 4.000 Euro.

Bilder vom Brand im ehemaligen Stellwerk

Polizeibericht vom 13. Mai

1 von 3

Leichtes Spiel für einen Dieb

Oßling. Fette Beute hat ein Dieb am Freitag in Oßling gemacht. Dabei ist es ihm nicht besonders schwergemacht worden. Von einem unverschlossenen Nebengebäude in der Mittelstraße gelangte dieser in das Haupthaus und nahm dort Geldbörsen samt Inhalt mit. Danach entwendete die Person ein Fahrrad. Eine Straße weiter blieb dann die Zeit, nach dem Schlüssel für eine verschlossene Garage zu suchen. Aus dieser wurde ein Moped der Marke Simson gestohlen. Das gestohlene Fahrrad musste da natürlich stehenbleiben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Getrunken und gefahren

Kamenz/Bautzen. Zwei Fahrer mit Alkohol im Blut hat die Polizei in der Nacht zu Sonnabend au dem Verkehr gezogen. In der Kamenzer Dittrichstraße wurde kurz nach Mitternacht ein 27-Jähriger mit 0,85 Promille erwischt, am Morgen in der Bautzener Thomas-Müntzer-Straße ein Polofahrer mit 0,98 Promille. Die Ordnungswidrigkeiten werden zu Geldstrafen, Punkten und Fahrverboten führen.

Lasterfahrer unter Drogen

Ottendorf-Okrilla. Einem Fahrzeugführer erschienen die Schlängellinien eines vor ihm fahrenden Lkw auffällig und er informierte die Polizei. Diese konnte den Lastkraftwagen auf der Dresdner Straße in Hermsdorf stoppen und den Fahrer einer Kontrolle unterziehen. Ein Drogenschnelltest zeigte an, dass der Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs war.

Augenzeugen berichteten, dass sich immer wieder Jugendliche in dem Stellwerk getroffen haben. Im Laufe des Vormittags meldeten sich tatsächlich zwei Jugendliche (14 und 15 Jahre) und räumten ein, für den Brand verantwortlich zu sein. (szo)