erweiterte Suche
Montag, 24.09.2018

Jubel bei Lückersdorf-Gelenau

Rick Liebscher überzeugt bei der Landesrangliste Top 10 des STTV und qualifiziert sich für die Landeseinzelmeisterschaften.

Rick Liebscher mit dem Pokal und dem begehrten Ticket.
Rick Liebscher mit dem Pokal und dem begehrten Ticket.

© Ines Mietzsch

Tischtennis. Für den zwölf Jahre alten Rick Liebscher von der SG Lückersdorf-Gelenau stand mit der Landesrangliste Top 10 des Sächsischen Tischtennis-Verbandes (STTV) der Schüler U 15 gleich ein echtes Saisonhighlight an. In seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse schaffte er über das Qualifikationsturnier direkt den Sprung in die höchste Kategorie der sächsischen Rangliste. Dort hatte Liebscher nach der STTV-Punktwertung Setzplatz 5 inne.

Diese Platzierung schien auch realistisch zu sein. Doch die ein oder andere dicke Überraschung rüttelte das gut besetzte Teilnehmerfeld extrem durcheinander. Rick ließ sich davon nicht beeindrucken und gewann gegen alle hinter ihm platzierten Spieler und sogar noch gegen einen, der vor ihm gesetzt war. Und das gleich fünfmal mit 3:0-Sätzen und einmal mit 3:1. Dies sollte ihm am Ende den verdienten dritten Platz einbringen, denn gleich drei Spieler kamen mit einer 6:3-Bilanz ins Ziel. Rick hatte hier die mit Abstand beste Satzdifferenz vorzuweisen.

Ticket für Bundesligaspiel

Bis auf den topgesetzten Turniersieger Robert Haufe vom TTC Elbe Dresden (ehemaliger Schüler des Sportgymnasiums Dresden), konnte Rick Liebscher seine Niederlagen knapp gestalten. Mit dem dritten Platz qualifizierte er sich für die Landeseinzel-Meisterschaften in der Altersklasse U 15, die am 11. November in Lengenfeld stattfinden.

Neben dem Pokal gab es noch eine Eintrittskarte für das Bundesligaspiel zwischen dem Tischtennis-Rekordmeister und aktuellen Triple-Sieger Borussia Düsseldorf um Spitzenspieler Timo Boll gegen den thüringischen Ligakonkurrenten Post SV Mühlhausen. Das Spiel findet am 13. Januar 2019 in Döbeln statt. (pw/im)