erweiterte Suche
Dienstag, 11.09.2018

Italien will sonntags die Läden schließen

Rom. In Italien sollen Einkaufszentren künftig an Sonn- und Feiertagen geschlossen bleiben. Dies verkündete Arbeitsminister Luigi di Maio. „Wir werden definitiv bis Jahresende ein Gesetz verabschieden“, sagte der Chef der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung bei einer Messe in der apulischen Hafenstadt. Er begründete dies mit dem Schutz der Angestellten. Die Ladenöffnungszeiten waren 2011 unter der Regierung von Ministerpräsident Mario Monti liberalisiert worden. Die Arbeit an Sonn- und Feiertagen zerstöre die italienischen Familien, sagte di Maio. Sein Koalitionspartner, die eigentlich unternehmerfreundliche rechte Lega, befürwortet die Rücknahme der Öffnungszeiten ebenfalls. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.