erweiterte Suche
Freitag, 09.02.2018

Ist Zahnseide schädlich?

Zahnseide entfernt Rückstände auch zwischen den Zähnen und kann so Karies vorbeugen.
Zahnseide entfernt Rückstände auch zwischen den Zähnen und kann so Karies vorbeugen.

© dpa

Erst vor drei Jahren habe ich begonnen, regelmäßig Zahnseide zu nutzen – damals auf Anraten der Zahnärztin. Nun sagte sie mir überraschend, zum regelmäßigen Gebrauch von Zahnseide werde heute nicht mehr geraten. Was ist nun richtig?

Die tägliche Zahnpflege sollte immer aus mehreren Komponenten bestehen, sagt der Meißner Zahnarzt Dr. Thomas Breyer. Dazu gehörten die Zahnbürste, die Zahnzwischenraum- bzw. Interdentalbürste, die Munddusche – und Zahnseide. Daran habe sich bis heute nichts geändert, sagt der Vizepräsident der Sächsischen Zahnärztekammer. Nur mit Zahnseide könne man auch engste Zwischenräume von weichem Zahnbelag und Essensresten reinigen – eine wichtige Voraussetzung, um der Entstehung von Karies und Parodontitis vorzubeugen.

Allerdings könne der ungeschickte Gebrauch von Zahnseide mehr Schaden als Nutzen anrichten, räumt er ein. Die größte Gefahr besteht dabei in einer Verletzung des Zahnfleischs. Breyer rät in diesem Fall zu sogenannter verdichteter Zahnseide. Sie ist etwas dicker und verringere deshalb die Gefahr, dass man sich beim Reinigen schneidet. Patienten sollten sich von ihrem Zahnarzt oder der Prophylaxehelferin beraten lassen. Diese könnten auch zeigen, wie man das Fädeln korrekt ausführt: Die Zahnseide wird straff und C-förmig um den Zahn geschlungen und vorsichtig auf- und abbewegt. Fachleute empfehlen diese Prozedur täglich und bis ins hohe Alter; und auch Menschen mit sehr eng aneinanderliegenden Zähnen können Zahnseide verwenden. Bei überkronten Zähnen sollten vor allem die Kronenränder gereinigt werden, da sich hier besonders schnell Zahnbelag bildet.

Zahnzwischenraumbürsten können die Zahnseide übrigens nicht komplett ersetzen: Damit lassen sich nur die Zwischenräume am Zahnfleischrand reinigen, nicht aber die Stellen, an denen die Zähne aneinanderstoßen. Mundduschen sind vor allem bei Zahnspangen nützlich. (rnw/sk)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.