erweiterte Suche
Mittwoch, 29.04.2015

Iran verurteilt saudischen Angriff auf Flugzeuge in Sanaa

Teheran. Der Iran hat den Angriff saudischer Kampfjets auf zwei iranische Flugzeuge in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa scharf verurteilt. „Das war absolut unmenschlich“, sagte Außenamtssprecherin Marsieh Afcham am Mittwoch. Die iranischen Flugzeuge hätten nur Lebensmittel und Medikamente für die Menschen im Jemen transportiert, sagte die Sprecherin. Aus Protest gegen den Angriff wurde auch der Geschäftsträger der saudischen Botschaft in Teheran einbestellt.

Saudische Kampfjets hatten am Dienstag den Flughafen von Sanaa angegriffen, um die Landung der iranischen Flugzeuge zu verhindern. Die Maschinen seien in den Luftraum des Jemens eingedrungen und die Piloten hätten mehrere Warnungen ignoriert, sagte der Sprecher der von Saudi-Arabien geführten Koalition am Dienstag. Deswegen sei die Landebahn bombardiert worden.

Saudi-Arabien und seine arabischen Verbündeten bombardieren seit Wochen Stellungen der schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen. Damit unterstützen sie den ins Ausland geflohenen Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi. Saudi-Arabien wirft dem ebenfalls schiitischen Iran vor, die Huthis mit Waffen zu unterstützen. Die Rebellen und Teheran weisen den Vorwurf zurück. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.