erweiterte Suche
Donnerstag, 12.07.2018

In den Straßengraben gefahren

Zwischen Berggießhübel und Cotta ist am Donnerstag ein Opel von der Straße abgekommen. Der Fahrer hatte Glück.

Bild 1 von 2

Der Opel landete schließlich im Straßengraben.
Der Opel landete schließlich im Straßengraben.

© Marko Förster

  • Der Opel landete schließlich im Straßengraben.
    Der Opel landete schließlich im Straßengraben.
  • Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.
    Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Cotta/Berggießhübel. Ein 53 Jahre alter Mann ist am Vormittag auf nasser Fahrbahn mit seinem Auto ins Schlingern geraten und im Graben gelandet. Ereignet hat sich der Unfall gegen 9.45 Uhr auf der S 173 zwischen Berggießhübel und Cotta. Der Fahrer war mit seinem Opel in einer Linkskurve ins Schlingern geraten. Er verlor auf regenasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto, kam auf die Gegenfahrbahn und fuhr in den Straßengraben. Dabei streifte er mehrere kleine Bäume und blieb letztendlich im Graben stehen.

Bei diesem Unfall verletzte sich der Mann leicht am Arm. Er wurde ambulant vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Das Fahrzeug wurde vom Abschleppdienst geborgen. Wahrend der Unfallaufnahme und Bergung des dunklen Opels kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei ermittelt. (mf)