erweiterte Suche
Mittwoch, 11.07.2018

Hirte tötet in Georgien Touristenfamilie

Tiflis. Ein 19-jähriger Hirte in Georgien hat nach Angaben der örtlichen Behörden ein Touristenehepaar mit Kind aus den USA getötet. Der Verdächtige habe die Familie zu einem Wasserfall in der Chada-Schlucht im Norden geführt, sagte der Chef der Kriminalpolizei. Unterwegs habe sich ein Streit mit dem 44-jährigen Familienvater entsponnen. Den Angaben nach erschoss der Hirte den US-Amerikaner und das vier Jahre alte Kind. Die Ehefrau (43) stürzte auf der Flucht den Wasserfall hinunter und verletzte sich tödlich. Der mutmaßliche Mörder sei festgenommen worden. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.