erweiterte Suche
Dienstag, 26.09.2017

Herrnhuts neues Glanzstück

Der Bahnhof lockt jetzt zum Einkaufen und Verweilen. Davon haben sich am Sonnabend Hunderte überzeugt.

Geballte Freude über die Eröffnung des Herrnhuter Bahnhofes nicht nur beim Bauherren Daniel Neuer (rechts), auch bei Michael Kretschmer (MdB, CDU), Matthias Rößler (Präsident des Sächsischen Landtages) und Willem Rieke (Bürgermeister von Herrnhut; von links). Ein Stück Geschichte in neuer Hülle konnten die Besucher am Sonnabend sehen.
Geballte Freude über die Eröffnung des Herrnhuter Bahnhofes nicht nur beim Bauherren Daniel Neuer (rechts), auch bei Michael Kretschmer (MdB, CDU), Matthias Rößler (Präsident des Sächsischen Landtages) und Willem Rieke (Bürgermeister von Herrnhut; von links). Ein Stück Geschichte in neuer Hülle konnten die Besucher am Sonnabend sehen.

© Thomas Eichler

Herrnhut. Der Bahnhof in Herrnhut hat wieder geöffnet – mit einem großen Fest am Sonnabend. Zwar halten dort auch künftig keine Züge, dafür lädt das Gebäude jetzt zum Einkaufen ein. Im November 2016 hat Architekt Daniel Neuer mit den Sanierungsarbeiten am Haus begonnen, zunächst wurde das Dach erneuert. Er ersteigerte es 2011 als privater Bauherr.

Fotos von der Eröffnung

Erbaut wurde das Bahnhofsgebäude 1862. Als Station für Bahnreisende diente es ab 1998 aber nicht mehr. Seine Zeiten als Kunstbahnhof waren 2010 vorbei. Seitdem stand der Bahnhof leer.

Kurz nach den Arbeiten am Bahnhofsgebäude begann die Stadt Herrnhut, auch den Vorplatz zu sanieren, der für den Busverkehr von Bedeutung ist. (SZ)