erweiterte Suche
Donnerstag, 13.09.2018

Herrmannstraße weiter befahrbar

Der Baustart auf der Schiebocker Innenstadtstraße verschiebt sich um etwa zwei Wochen.

Der Baubeginn verzögert sich.
Der Baubeginn verzögert sich.

© dpa

Bischofswerda. Die Herrmannstraße wird am kommenden Montag noch nicht gesperrt. Der für diesen Tag angekündigte Beginn des Straßenausbaus verschiebt sich um etwa zwei Wochen, teilt die Stadtverwaltung mit. Nach einer Bauberatung am Dienstag wird der Baubeginn nun für die erste Oktober-Woche in Aussicht gestellt. Zuvor findet ab kommendem Montag eine Beweissicherung zur Feststellung des Zustandes der Gebäude im Baugebiet statt, informiert die Stadt weiter.

Herrmann- und Bahnhofstraße sollen bis zum kommenden Jahr nacheinander saniert werden. Der erste Bauabschnitt an der Herrmannstraße beginnt an der Einmündung „Am Hof“ und geht bis zur Einmündung auf die Fabrikstraße. Je nach Witterungslage sollen die Arbeiten laut Stadtverwaltung im Dezember abgeschlossen sein. Danach ist vorgesehen, die Bahnhofstraße grundhaft zu sanieren. Dieser Ausbau beginnt auf Höhe der Milchbar und endet an der Markteinmündung. (szo)