erweiterte Suche
Montag, 13.08.2018

Grundschüler trinken kostenlos Wasser

In der Wilthener Grundschule gibt es jetzt einen Wasserspender. Eine Initiative der Sparkasse half dabei.

Kostenlos Wasser gibt es in der Wilthener Grundschule nun dank eines Wasserspenders (Symbolfoto).
Kostenlos Wasser gibt es in der Wilthener Grundschule nun dank eines Wasserspenders (Symbolfoto).

© dpa

Wilthen. Die Schüler der Wilthener Pumphut-Grundschüler brauchen jetzt keine Getränke mehr mit in die Schule zu bringen. Ab sofort können sie an einem Wasserspender ihre Trinkflaschen auffüllen; kostenlos und so oft sie wollen. Die Anschaffung des Gerätes hat die Kreissparkasse Bautzen mit 1 000 Euro unterstützt. Der Schulförderverein steuerte 1 300 Euro bei. Die ortsansässigen Unternehmen Hellner und Werbung Oberland sponserten die Installation und übernahmen die Beschriftung der Flaschen mit Schüler-Namen.

„Die Installation des Wasserspenders in unserer Schule ist ein guter Anlass, die Kinder davon zu überzeugen, dass Wasser der ideale kalorienfreie Durstlöscher ist“, sagt Schulleiterin Kerstin Kaline. Als weiteren Vorteil nennt sie, „dass die Ranzen wieder leichter werden“. Um die gesunde Ernährung der Pumphut-Grundschüler nicht nur im Bezug auf ausreichendes Trinken zu optimieren, werden alle Klassen im Rahmen eines EU-Programmes ab dem ersten Schultag wöchentlich mit frischem Obst und Gemüse versorgt, berichtet Kerstin Kaline.

Die Kreissparkasse Bautzen hat allen Grundschulen im Kreisgebiet finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Trinkwasserspendern angeboten. Genutzt wurde das unter anderem auch schon in Burkau, Göda und Großharthau. (SZ/ks)