erweiterte Suche
Freitag, 14.09.2018

Grippeimpfungen nur im Görlitzer Gesundheitsamt

Symbolbild.
Symbolbild.

© dpa

Görlitz/Niesky. Ab sofort sind im Görlitzer Gesundheitsamt wieder Grippeimpfungen möglich. Wie Julia Bjar, Pressesprecherin des Landratsamtes in der Neißestadt, ankündigt, ist die Impfung mit dem diesjährigen Vierfach-Grippeimpfstoff im Rahmen der wöchentlichen Impfsprechstunde, welche immer dienstags zwischen 14 Uhr und 17.30 Uhr in Reichertstraße 112 stattfindet, möglich. Und zwar nur dort, wie Julia Bjar auf SZ-Nachfrage betont. Als Begründung nennt die Pressesprecherin die zentrale Lage von Görlitz. In den Außenstellen des Landratsamtes, also auch in der Robert-Koch-Straße in Niesky, wird es keine Impfungen geben.

Des Weiteren weist die Pressesprecherin darauf hin, das eine hohe Durchimpfungsrate in der Bevölkerung eine Verbreitung der Grippe deutlich verringert. Generell wird die Grippeimpfung in Sachsen ab dem 7. Lebensmonat empfohlen. Besonders wichtig ist sie für Menschen, die im Erkrankungsfall mit einem erhöhten Komplikationsrisiko rechnen müssen. (SZ)