erweiterte Suche
Montag, 15.10.2018

Graupa gewinnt Kreisderby in Sachsenliga

Aufsteiger TSV Graupa punktet weiter in der Sachsenliga. Nach dem Auftaktsieg bei Dresden-Mitte und dem Remis im ersten Saisonheimspiel gegen Falkenau gewann der TSV nun am Sonnabend das Kreisderby gegen Motor Wilsdruffs Reserve mit 8:6. Nach dem knappen Erfolg im zweiten Heimspiel bleiben die jungen Graupaerinnen ungeschlagen.

Das Team mit Pascale Roth, Anna Nguyen, Neuzugang Finja Adam und Anne Roth belegt jetzt den fünften Rang, hat aber drei Partien weniger gespielt als Spitzenreiter Falkenau und ist die einzige Mannschaft neben dem Staffelzeiten Holzhausen, die noch keine Niederlage kassiert hat. Wilsdruffs Zweite rangiert indes nach drei Spielen ohne Punkte am Tabellenende.

„Die Partie war spannend und abwechslungsreich“, sagt Peter Kraetsch vom TSV. „Unsere Mädels gerieten aber nach dem ersten gewonnenen Doppel gleich mit 1:3 in Rückstand. Sie zeigten dann aber Kämpferqualitäten.“ Und nach drei teils hart umkämpften Siegen, einem erneuten Punktgewinn der Wilsdrufferinnen, die mit der regionalligaerfahrenen Selina Langholz angetreten waren, sowie zwei weiteren Erfolgen des TSV stand es vor der letzten Einzelrunde 6:4 für die Gastgeberinnen.

Doch die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken und und glichen postwendend zum 6:6 aus, so dass die abschließenden Einzel die Entscheidung bringen mussten. Graupas Nummer zwei, Anna Nguyen, setzte sich nach einem spannenden dritten Satz (20:18) glatt mit 3:0 gegen Sophie Langholz durch. Schließlich war es dann der Graupaer Teamleiterin Anne Roth vorbehalten, mit ihrem dritten Einzelsieg den Gesamterfolg zum 8:6 perfekt zu machen.

Für Graupa gab es dann noch mehr Grund zur Freude. Die TSV-Männer siegten in ihrem ersten Heimspiel in der Zweiten Bezirksliga 13:2 gegen den TTV 2007 Dresden III und belegen jetzt Platz sechs. Wilsdruffs Männer verteidigten derweil mit einem 12:3 bei Hellerau-Klotzsche die Spitzenposition in dieser Spielklasse. (skl)