erweiterte Suche
Dienstag, 15.05.2018

Füchse verpflichten Führungsspieler

Anders Eriksson bleibt für eine weitere Saison in der Lausitz. Der schwedische Stürmer nahm das Angebot, auch weiterhin in Weißwasser zu spielen, an. Mit ihm gehört ein weiterer wichtiger Kontingentspieler zum neuen Füchse-Kader. Damit haben die Lausitzer Füchse den zehnten Spieler für die neue Saison unter Vertrag genommen.

Eriksson kam zur Saison 2017/2018 aus der zweiten schwedischen Liga von AIK Solna nach Weißwasser und zeigte im Saisonverlauf seine Qualitäten als Stürmer und Vollstrecker. Mit insgesamt 44 Scorerpunkten in 42 Spielen, davon 17 Tore und 27 Vorlagen, war er der zweitbeste Scorer in der abgelaufenen Saison. Er überzeugte nicht nur sportlich. Cheftrainer Robert Hoffmann zeigte sich sehr erfreut über die Verpflichtung von Anders Eriksson: „Ich bin sehr glücklich. Er ist ein Führungsspieler und ein Vorbild an professioneller Einstellung zum Job. Genau das will und brauche ich von meinen Sportlern.“ (red/ck)