erweiterte Suche
Freitag, 06.07.2018

Füchse melden neuen Dauerkarten-Rekord

Nach der zweiten Reservierungsphase für Dauerkarten können die Lausitzer Füchse schon jetzt einen neuen Rekord vermelden. Bis zum 2. Juli haben der Geschäftsstelle für die kommende Saison 728 Reservierungen vorgelegen, informiert Füchse-Sprecher Ronald Byron. Das ist ein neuer Spitzenwert für Weißwasser.

Im Vorjahr wurde mit 704 Saison-Tickets erstmals in der Klubgeschichte die 700er-Marke erreicht. Es gibt aber auch weiterhin noch bis eine Woche vor dem Verkaufsstart der Einzel-Spieltags-Tickets im August die Möglichkeit, sich seine Dauerkarte zu sichern.

Der Ticket-Vorverkauf indes für das Vorbereitungsspiel gegen die Eisbären Berlin am 12. August beginnt am kommenden Dienstag, dem 10. Juli um 10 Uhr. Bereits ab Montag, 10 Uhr haben alle Zuschauer, die eine Dauerkarte für die neue Saison reserviert haben, die Möglichkeit, sich ihre Karte auf dem reservierten Platz zu kaufen. Dieses Anrecht bleibt bis zum 14. Juli, 12  Uhr erhalten, sagt Ronald Byron. Ab 15.  Juli gehen dann auch die nicht abgerufenen Plätze für das Spiel gegen die Eisbären in den freien Verkauf. Ausgenommen beim Verkauf bleiben die Blöcke L und M, die für die Fans der Eisbären Berlin vorgesehen sind. Karten können ausschließlich über Etix, unter Angabe der persönlichen Reservierungsdaten, oder den Fanshop „Hockeyfuchs Lausitz“ an der Eisarena, nach Vorlage des Personalausweises, zu den Öffnungszeiten erworben werden, teilt der Sprecher der Füchse weiterhin mit.

Der Fanshop ist Montag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr und jeweils Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Um all denen die Möglichkeit zu geben, die es in der Woche nicht schaffen, sich ihre Karte zu holen, öffnet der Fanshop am Sonnabend, dem 14. Juli von 10 Uhr bis 12 Uhr. In der Geschäftsstelle werden für das Spiel keine Karten verkauft, betont Byron. (SZ)