erweiterte Suche
Freitag, 08.06.2018

Form vor „Rund um die Landeskrone“ stimmt

Am vergangenen Sonntag machten sich die Radsportler des Post SV Görlitz auf den Weg zum nächsten Rennen des Lausitzcup in Lampertswalde. Am Start war fast das komplette Görlitzer Team um den Sportler des Jahres, Philipp Schweichler. Es galt, auf einem windanfälligen und leicht profilierten Zehn-Kilometer-Rundkurs 100 Kilometer zu absolvieren. Wie immer waren die Augen der Konkurrenz auf die gelb-blauen Neißestädter gerichtet, die nach einigen Podiums- und Top-Ten-Plätzen sehnlich auf den ersten großen Saisonsieg 2018 warten. Nach dem vierten Platz von Schweichler (U39) und dem zweiten Platz von Steffen Bachran (Ü39) in Klettwitz am Pfingstmontag standen die Zeichen und die Form gut. Jedoch sollte es nicht ganz reichen.

Nach ereignisreichen 100 Kilometern konnten sich ein Solist und eine Drei-Mann-Verfolgergruppe vor dem heranjagenden Hauptfeld ins Ziel retten. Kapitän Schweichler konnte einen starken sechsten Platz ersprinten. Alexander Angierski als 18., Philipp Hanel als 26., Lukas Stübner als 29., René Wohlgemuth als 35. und Friedemann Lätsch als 40. konnten sich nach viel Helfer- und Nachführarbeit ebenfalls platzieren. Bei der Ü39-Kategorie konnte Steffen Bachran mit Platz sieben seinen zweiten Platz der Gesamtwertung festigen. Thomas Kalms belegt den 22. Platz.

Bei den Senioren fuhr Bernd Schefer auf einen soliden neunten Platz. Im Frauenrennen überraschten die Görlitzerinnen Karoline Urlaub und Sophie Geyer im stark besetzen Feld mit Rang sechs und sieben. In der Teamwertung kratzt der Post SV nun am Podest. Sprintkapitän Schweichler nimmt Rang zwei der Gesamtwertung ein.

Den ersehnten Sieg holten die zwei Jüngsten im Kinderrennen. Florian Bachran setzt sich hier vor Teamkollege Florian Wohlgemuth durch, und beide feierten damit einen Doppelsieg. Ein gutes Omen also für das eigene Heimrennen am 8. Juli bei „Rund um die Landeskrone“. (ps)