erweiterte Suche
Montag, 30.01.2017

FDP nominiert Direktkandidaten

Der 43-jährige Diplom-Kaufmann Torsten Herbst tritt für den Bundestagswahlkreis Bautzen I an.

Torsten Herbst ist der Direktkandidat der FDP im Wahlkreis 156.
Torsten Herbst ist der Direktkandidat der FDP im Wahlkreis 156.

© PR

Großröhrsdorf. Mitglieder des FDP-Kreisverbandes Bautzen haben am Freitagabend in Großröhrsdorf den Generalsekretär der sächsischen FDP, Torsten Herbst, zum Direktkandidat für den Bundestagswahlkreis Bautzen I gewählt. Herbst setzte sich gegen die Kreistagsabgeordnete Susann Müller-Gedan durch, teilte der Kreisverband Bautzen mit. Der 43-jährige Diplom-Kaufmann kündigte einen offensiven Wahlkampf an. Er bezeichnete den Landkreis als eine „Region mit enormem Zukunftspotenzial“ zum Leben und Arbeiten. „Dazu braucht es jedoch eine deutlich bessere Verkehrsinfrastruktur, weniger Bürokratie und bevormundende Vorschriften“, sagte Torsten Herbst.

Der neue Bundestag wird am 24. September gewählt. Bereits nominiert wurden als Direktkandidaten im Wahlkreis 156 Bäckermeister Roland Ermer (CDU), die Bundestagsabgeordnete Caren Lay (Linke) und Verfahrensbeistand Uta Strewe (SPD). (SZ)