erweiterte Suche
Mittwoch, 13.06.2018

Fatales Wendemanöver an der Autobahn

Eine Škoda-Fahrerin wollte einem Stau aus dem Weg gehen und hat dazu einen verhängnisvollen Entschluss gefasst.

© dpa

Leppersdorf. Ein Mercedes Vito ist Dienstagnachmittag in der Autobahnabfahrt Pulsnitz mit einem entgegenkommenden Škoda Octavia kollidiert. Dessen Fahrerin ist aus Richtung Dresden gekommen und hat die Autobahn gerade verlassen. Doch wegen einer Baustelle auf der Landstraße stockte der Verkehr. Die 41-Jährige wendete kurzerhand und wollte entgegen der Fahrtrichtung zur Autobahn zurückfahren. Jedoch kam es dabei mit dem Vito, der ebenfalls gerade von der Autobahn abfuhr. Dessen 60-jähriger Vito-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde vorläufig mit 1.000 Euro angegeben. Durch den Unfall kam es zwangsläufig zu weiteren Behinderungen an der Autobahnausfahrt Pulsnitz.

Polizeibericht vom 13. Juni

1 von 7

Tankstelle überfallen

Elsterheide. Ein maskierter Täter hat Dienstagnachmittag bei einem Tankstellenüberfall in Elsterheide rund 450 Euro erbeutet. Er hat dazu das Personal mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht. Ein weiterer Versuch, noch mehr Geld aus der Kasse zu entwenden, scheiterte. Anschließend machte er sich mit seiner Beute auf einem Damenfahrrad in Richtung eines Baumarktes aus dem Staub. Die Videoaufzeichnungen der Tankstelle gaben der Polizei erste wichtige Hinweise auf die Identität des Täters. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht einem konkreten Verdacht zu einem bekannten Täter nach.

89-jähriger Radler verletzt

Bautzen. Ein Opel hat Dienstagmorgen im Bautzener Ortsteil Teichnitz einen 89-jährigen Radler zu Fall gebracht. Der 81-jährige Fahrer wollte von der Kleinwelkaer Straße nach rechts auf die Hoyerswerdaer Straße einbiegen. Er hielt zunächst vor dem querenden Radweg an einer roten Baustellenampel. Als diese auf grün umsprang und ein auf der Hoyerswerdaer Straße wartender vorfahrtsberechtigter Pkw-Fahrer ihn passieren lassen wollte, fuhr der Senior an, ohne auf einen auf dem Radweg ankommenden Radfahrer zu achten. Der Radler wurde dabei verletzt, konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Mopedfahrerin die Vorfahrt genommen

Neukirch. /Am Kreisverkehr an der Bautzener Straße in Neukirch hat sich Dienstagmorgen ein Unfall ereignet. Beim Einfahren in den Kreisel hat dabei ein 55-jähriger Pkw-Fahrer die Vorfahrt einer Mopedfahrerin missachtet. Die 17-Jährige konnte mittels Notbremsung einen Zusammenstoß zwar verhindern, kam dabei jedoch zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Krad entstand geringer Schaden.

Betrunkene Radfahrer

Bautzen/Kamenz. Zwei betrunkene Radler sind in der Nacht zu Mittwoch erwischt worden. Sie erwartet jetzt Strafverfahren, weil sie die 1,6-Promille-Grenze missachtet haben. Ein 47-Jähriger wurde Zickzack fahrend mit 1,86 Promille gestoppt. Noch ein Promille mehr Alkohol im Blut hatte ein Radler, der in Kamenz, in der Hohen Straße, gestoppt worden ist.

Ringelnatter sorgte für Erschrecken

Königsbrück. Dienstagnachmittag sorgte eine Schlange in einem Textilwarengeschäft in der Weißbacher Straße in Königsbrück für Aufregung. Wie das Tier in das Gebäude gelangt sein könnte, ist bisher ungewiss. Eine Mitarbeiterin verständigte die Rettungsleistelle in Hoyerswerda. Die daraufhin eingesetzte Freiwillige Feuerwehr Königsbrück identifizierte das ein Meter lange Reptil als Ringelnatter. Das Tier konnte eingefangen und wieder in die freie Natur entlassen werden.

Zwölf Stangen Zigaretten gestohlen

Großröhrsdorf. Zwölf Stangen Zigaretten sind Dienstagnachmittag im Nettomarkt in den Pulsnitzer Straße in Großröhrsdorf verschwunden. Die Täter machten sich eine kurze Abwesenheit der Chefin aus ihrem Büro zunutze und entwendeten die besagte Kiste. Der Wert der Beute wird mit etwa 1.500 Euro beziffert. Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt die Polizei Kamenz, Telefon 03578 3520, entgegen.

Moped verschwunden

Pulsnitz. Ein Simson-Moped vom Typ S50B ist am Dienstag am Pulsnitzer Bahnhof verschwunden. Die Tat hat sich zwischen 5 Uhr und 15.30 ereignet. Das Moped war auf das Versicherungskennzeichen 835 GCB angemeldet. Nach Angaben des Eigentümers beträgt dessen Wert 2.000 Euro. Nach dem Moped wird nun international gefahndet. Die Kriminalpolizei ermittelt.