erweiterte Suche
Dienstag, 19.12.2017

Fangesänge mit Zipfelmütze

Das Adventskonzert im DDV-Stadion bietet kaum heiße Luft, schürt aber Vorfreude aufs Fest.

Von Tom Vörös

Bild 1 von 3

  • Star-Ensemble trifft Stargeiger. < Fotos (PR): (v. oben) Claudia Jacquemin, Christoph Köstlin, Michael Schmidt
    Star-Ensemble trifft Stargeiger. < Fotos (PR): (v. oben) Claudia Jacquemin, Christoph Köstlin, Michael Schmidt

30 Kilometer Kabel, 120 Lautsprecher, 440 Scheinwerfer¨– die Liste der Logistik liest sich wie die Vorbereitung zu einem Staatsakt. Und vielleicht ist es das inzwischen sogar annähernd, das alljährliche und dritte Adventskonzert im DDV-Stadion. Vor allem wenn man sich mal die Personalliste anschaut: Stargeiger David Garrett, Jazzdiva Jocelyn B. Smith aus New York, die österreichische Sopranistin Elisabeth Breuer und Schauspieler Samuel Koch. Letzterer, der einem Massenpublikum durch seinen tragischen Unfall in der TV-Sendung „Wetten, dass ..?“ bekannt wurde und seither eine ernsthafte Schauspieler-Karriere hingelegt hat, liest an diesem Abend die Weihnachtsgeschichte.

Poppiges und Traditionelles

Damit rückt der Gastgeber, der Dresdner Kreuzchor noch ein Stück mehr ins internationale Rampenlicht. Die 108 Kruzianer werden von einer großen Band begleitet, bestehend aus zehn Musikern an Bass, Gitarre, Keyboard, Klavier, Trompete, Posaune, Drums und Percussion. Am Pult steht der Intendant: Die musikalische Gesamtleitung hat Kreuzkantor Roderich Kreile inne. Die Klangfarben der Band werden erstmalig durch Nachwuchsgeiger prominenter Dresdner Ausbildungsstätten bereichert. Angeführt von zwei Mitgliedern der Dresdner Philharmonie spielen zwei Studentinnen der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ und insgesamt fünf Schülerinnen des Landesgymnasiums für Musik sowie des Heinrich-Schütz- Konservatoriums.

Die Besucher erwartet eine musikalisch-stilistische Vielfalt zwischen Franz Schuberts „Ave Maria“ – dargeboten von einem Kruzianerquartett gemeinsam mit David Garrett –, dem Choral „Ich steh‘ an deiner Krippen hier“ aus Bachs Weihnachtsoratorium über Klassiker wie „Stille Nacht“ bis hin zu poppigen Arrangements Weihnachts-Welthits wie „White Christmas“ oder auch „Feliz Navidad“.

Natürlich singt der Dresdner Kreuzchor wieder gemeinsam mit seinem Publikum beliebte Weihnachtslieder wie „Alle Jahre wieder“ oder „O Tannenbaum“ und „O du fröhliche“. Die Liedtexte zum Mitsingen werden für das Publikum sowohl im Programmheft abgedruckt als auch auf die großen Videoleinwände projiziert.

Das MDR Fernsehen überträgt das Konzert in voller Länge am 22. Dezember ab 20.15 Uhr. Alternativ kann man das Konzert auch zu Hause vor dem Bildschirm verfolgen.

Noch ein kleiner Tipp für außenstehende fröstelnde Frohnaturen, die sich auf dem Rasen und im Stadionrund nicht ausschließlich auf die herzerwärmenden Weisen verlassen wollen: Alle Kruzianer werden laut Ankündigung mit beheizbaren Unterhemden, Handwärmern und Einlegesohlen für die Füße ausgestattet.

Service:

Was: Das Große Adventskonzert des Dresdner Kreuzchores; Stargäste: David Garrett, Jazzdiva Jocelyn B. Smith, Sopranistin Elisabeth Breuer und Schauspieler Samuel Koch

Wann: 22. Dezember, Einlass 15.30 Uhr, 17 Uhr Warm-Up, 18 Uhr Beginn

Wo: DDV-Stadion, DD

Tickets: ab 20, erm. 16 Euro

Hotline: 0351 4864 2002

Internet: www.adventskonzert.de

Verlosung:

Wir vergeben Tickets für 2 Familien mit je 2 Erw. und 2 Kindern – über [email protected], mit Angabe von Name & Stichwort. Die
Gewinner werden bereits am Donnerstag ab 12 Uhr per E-Mail benachrichtigt.