erweiterte Suche
Freitag, 13.07.2018

Fahrstühle erst Ende 2018 fertig

Ursprünglich sollten die Aufzüge am Bahnhof Zittau im Juli in Betrieb gehen. Bis zur Fertigstellung wird für Menschen mit Behinderung eine Alternative angeboten.

Bauarbeiten am Bahnhof Zittau im Frühjahr.
Bauarbeiten am Bahnhof Zittau im Frühjahr.

© Thomas Eichler

Zittau. Die Bauarbeiten am Bahnhof Zittau gehen nur schleppend voran. Die Korrosionsarbeiten an den denkmalgeschützten Dächern der Bahnsteige gestalten sich aufwendiger als geplant, deshalb verzögert sich der Einbau der Fahrstühle, erklärt die DB-Pressestelle auf Anfrage der SZ. Die Aufzüge sollen nun im vierten Quartal fertig werden.

Ursprünglich sollten die Aufzüge im Juli in Betrieb gehen. Bis zur Fertigstellung wird für Menschen mit eingeschränkter Mobilität weiterhin der kostenfreie Mobilitätsservice mit einem Kleinbus angeboten, so die DB-Pressestelle. Die Mobilitätsservice-Zentrale der Deutschen Bahn kann einen Transport mit dem Auto organisieren. Die nächsten behindertengerechten Ein- und Ausstiege befinden sich für die Trilex-Linie von und nach Dresden am Bahnhof Oderwitz, für die Trilex-Züge von und nach Seifhennersdorf am Haltepunkt Mittelherwigsdorf. (mh)

Mobilitätszentrale der Bahn: 0180 6 512 512 (6 bis 20 Uhr erreichbar, 20 ct./min)