erweiterte Suche
Montag, 23.06.2014

Erzgebirge Aue startet mit fünf Neuzugängen in die Saisonvorbereitung

Der FC Erzgebirge Aue hat seine Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison gestartet. Nach den Abgängen von Sylvestr und Kocer muss vor allem in der Offensive schnell Harmonie unter den Neuen einziehen. Zunächst wird aber Kondition gebolzt.

Aue. „Veilchen-Blüte“ im Juni: Mit allen fünf Neuzugängen ist Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue am Montag in die Saisonvorbereitung gestartet. Um 10.00 Uhr mussten die ingesamt 27 Spieler zu einer ersten Einheit nach der Sommerpause antreten, am Nachmittag standen die medizinischen Untersuchungen auf dem Programm. Trainer Falko Götz lässt seine Schützlinge in der Auftaktwoche gleich richtig schwitzen. Am Dienstag folgen ein Laktattest sowie eine weitere Einheit. Das erste Testspiel absolvieren die „Veilchen“ am Mittwoch um 18.00 Uhr bei Kreisoberligist FSV Zwönitz.

Mit den beiden Stürmern Henri Anier (FC Motherwell) und seinem Bruder Hannes Anier (vereinslos, davor Odense BK), Mittelfeldspieler Patrick Schönfeld (Arminia Bielefeld), Innenverteidiger Stipe Vucur (FC Wacker Innsbruck) und Außenverteidiger Thorsten Schulz (SG Dynamo Dresden) wurden die Neuen von den Auer Fans begutachtet. Zudem erhielt Mittelfeldspieler Philipp Hauck aus dem U23-Team einen Profivertrag.

Dem gegenüber stehen sieben Abgänge. Stürmer Jakub Sylvestr (1. FC Nürnberg/ Ablöse 1,7 Millionen Euro) und Mittelfeldspieler Guido Kocer (Genclerbirligi Ankara/ Ablöse rund 500 000 Euro) wurden gewinnbringend verkauft. Tobias Nickenig (unbekannt), Kevin Schlitte (Germania Halberstadt), Dominic Rau (Hallescher FC) und Andreas Wiegel (Rot-Weiß Erfurt) mussten gehen. Auch Philipp Müller (VfB Auerbach) hat den Verein verlassen.

Nach zehn Trainingstagen in Aue, die vorwiegend von dem extra für diese Zeit verpflichteten Honorar-Konditionstrainer Erik Jäger aus Berlin gestaltet werden, wird die Mannschaft sich vom 3. bis 13. Juli im Trainingslager in Bad Brambach weiter vorbereiten. Dort stehen drei Testspiele gegen den VFC Plauen, FK Teplice und FC Hradec Kralove auf dem Programm. Am 23. Juli ist die offizielle Saisoneröffnung sowie die Generalprobe für den Saisonstart eine Woche später geplant. Der Gegner ist jedoch noch offen. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.