erweiterte Suche
Montag, 11.06.2018

Erst Ehrungen, dann Siegermedaillen

Vor einigen Tagen fanden gleich drei große Events am Berzdorfer See, an der Blauen Lagune statt. Am 2. Juni wurde feierlich die Wachsaisoneröffnung mit Würdenträgern der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft sowie den Förderern und Unterstützern eröffnet. Anwesend waren unter anderem die Feuerwehr, die Polizei und das THW Görlitz, die Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien, das Amt für Brand- Katastrophenschutz und Rettungswesen, der Gemeinderat Schönau Berzdorf und der Landtagsabgeordnete Octavian Ursu. An diesem Tag wurde wieder einmal mehr sichtbar, wie unsicher sich Kinder, aber auch Erwachsene im Wasser bewegen.

Um dieser Situation entgegenzuwirken engagiert sich die DLRG Görlitz seit über 25 Jahren im Bereich der Prävention im und am Wasser. Dies beginnt bei Seepferdchen-Kursen im Nieße-Bad und endet bei Aus- und Weiterbildungen im Bereich des Katastrophenschutzes. Aus diesem Anlass wurden an diesem Tag Paul Werner, Julius Scholz und Oliver Kittel für ihre zehn-jährige ehrenamtliche Arbeit mit dem Helfer-Ehrenabzeichen im Bronze ausgezeichnet. Norbert Woite, der Vorsitzende der DLRG Görlitz, erhielt für seine 25-jährige Tätigkeit innerhalb der DLRG das Helfer-Ehrenabzeichen in Silber.

Doch auch der Sport sollte an diesem ersten Juniwochenende nicht zu kurz kommen. Zum einen fand der IRB Sachsen-Cup statt. Dabei ging es darum, mit einem speziellen Schlauchboot Patienten so schnell wie möglich aus dem Wasser zu retten und an Land zu bringen. Dies war mit fast 100 Teilnehmern der größte Wettkampf dieser Art in Deutschland. die Görlitzer Mannschaft, bestehend aus 17 Sportlern, verpasste den Gesamtsieg knapp um nur drei Punkte und erreichte einen ausgezeichneten zweiten Platz.

Am Sonnabend ging es dann sportlich weiter mit den Freigewässer-Landesmeisterschaften. Nick Hänisch wurde über die Schwimmstrecke Erster, gefolgt von Julius Scholz auf dem dritten Platz. Mit der Herrenstaffel konnten sich die Görlitzer einen zweiten Platz erkämpften. Insgesamt konnte sich Nick Hänisch den dritten Platz in der Gesamtwertung sichern. (msch)