erweiterte Suche
Donnerstag, 17.05.2018

Endspurt auf Zwei-Jahres-Baustelle

Ab Juni wird die letzte von insgesamt sechs Brücken auf dem Rad- und Wanderweg im Zweiniger Grund repariert.

Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Damit ist der Rad- und Wanderweg in Zweinig dann nach mehr als zwei Jahren Bauzeit auf seiner gesamten Länge wieder hergestellt.
Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Damit ist der Rad- und Wanderweg in Zweinig dann nach mehr als zwei Jahren Bauzeit auf seiner gesamten Länge wieder hergestellt.

© Archiv/Dietmar Thomas

Roßwein/Zweinig. Im Sommer 2016 hat alles begonnen, und zwar mit dem Wiederaufbau der Bogenbrücke auf dem rund 2,5 Kilometer langen Weg zwischen Mahlitzsch und der Margarethenmühle. Fast zwei Jahre später werden die Bauleute mit der letzten Etappe starten. Die betrifft die Sanierung der Brücke F, der letzten von sechs Bachquerungen. Angefangen hat alles mit besagter Bogenbrücke – der Brücke A – kurz nach der Waldgaststätte „Margarethenmühle“ im Juni 2016. Seitdem haben sich die Handwerker in Richtung Mahlitzsch vorgearbeitet. Teilweise gab es auch eine Zusammenarbeit mit der Stadt Döbeln, auf deren Gemarkung ein Stück des Wanderweges liegt.

In allen Fällen wurden Hochwasserschäden beseitigt. Die entstanden, als Bäche und Flüsse 2013 über die Ufer getreten sind, Durchlässe ausgespült und weitere Schäden hinter lassen haben. An der letzten Brücke müssen zum Beispiel das Rahmenprofil erneuert und neue Winkelstützwände eingebaut werden. Überdies ist ein Stück Straße grundhaft herzurichten und zu asphaltieren. Auch das Pflanzen von 18 jungen Buchenbäumen – sogenannte Heister – ist im Auftrag enthalten.

Den haben die Stadträte für rund 153 000 Euro an die Firma Wilhelm & Co. Straßen- und Wegebau GmbH aus Mutzschen vergeben. Acht Firmen hatten sich um den Auftrag beworben. Das Fördergeld ist bereits bewilligt. Es kommt aus dem Wiederaufbaufonds.

Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Damit ist der Rad- und Wanderweg in Zweinig dann nach mehr als zwei Jahren Bauzeit auf seiner gesamten Länge wieder hergestellt. (DA/sig)