erweiterte Suche
Sonntag, 08.07.2018

Eisvögel verenden in Mineralöl-Lache

Auf dem Tauerwiesenteich in Tauer hat die Feuerwehr eine Öllache beseitigen müssen. Doch die Tiere konnten nicht mehr gerettet werden.

Symbolbild.
Symbolbild.

© Patrick Pleul/dpa

Klitten. Eine rund 20 Quadratmeter große Öllache auf dem Tauerwiesenteich im Ortsteil Tauer sorgte am Sonntagvormittag für die Alarmierung der Ortswehren in Boxberg, Klitten und Kringelsdorf. Wie der Klittener Wehrleiter Martin Kosubek auf Nachfrage der SZ sagte, handelte es sich um Mineralöl. Ob das jemand in das Wasser gekippt hat oder ob es von dem am Teich befestigten Fischereiboot stammt, wird von der Kriminalpolizei derzeit untersucht.

Das Tragische an dem Vorfall ist, dass dem Öl mehrere seltene Eisvögel zum Opfer gefallen sind. Diese wurden von einer Mitarbeiterin des Biosphärenreservates eingesammelt und in den Tierpark Görlitz zur Untersuchung geschafft.

Die Klittener Wehr brachte Bindermittel auf dem Teich aus und schöpfte damit das Öl von der Wasseroberfläche. Die Wehren Boxberg und Kringelsdorf konnten vorzeitig den Einsatzort verlassen. (SZ/sg)