erweiterte Suche
Samstag, 04.02.2017

Eintrittspreise für Pillnitzer Park steigen

Beim indischen Themenjahr wurde mehr verlangt. Das wird jetzt beibehalten und geschickt umschrieben.

Der Eintritt in den Schlosspark von Schloss Pillnitz soll teurer werden.
Der Eintritt in den Schlosspark von Schloss Pillnitz soll teurer werden.

© Archivbild: dpa

Das hat sich die Geschäftsführung von Schlösserland Sachsen ganz einfach vorgestellt: Sie sagt, die Eintrittspreise von 2016 bleiben auch dieses Jahr gültig. Dass es eine Erhöhung ist, darauf gehen sie nicht ein. Denn im indischen Themenjahr, das 2016 zu Ehren des in Pillnitz ausgebildeten Landschaftsgärtners Gustav Hermann Krumbiegel veranstaltet wurde, ist der Preis des Parktickets von zwei auf drei Euro gestiegen. Dieser wird nun auch künftig beibehalten. Konstant bleibt hingegen das Tagesticket für Park und Museum mit acht Euro. Kinder bis 16 Jahre kommen weiterhin kostenlos hinein.

Auch der Eintritt in den Barockgarten Großsedlitz wird teurer. Nach Abschluss der Bauarbeiten, die zum Saisonbeginn am 9. April beendet sein sollen, zahlen Erwachsene dann fünf statt vorher vier Euro. Allerdings gibt es auch ein besonders preisgünstiges Angebot: die Saisonkarte für acht Euro. So will die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH möglicherweise den Besucherrückgang kompensieren, mit dem Kultureinrichtungen in Sachsen zu kämpfen haben. Themenjahre soll es nun auch weiterhin im Pillnitzer Park geben. (SZ/kh)