erweiterte Suche
Samstag, 14.07.2018

Einmal Milchstraße bitte

© dpa

In Südafrika ist das bisher größte und stärkste Radioteleskop der südlichen Hemisphäre eingeweiht worden. Damit können Forscher einen besonders detailreichen Blick auf die Milchstraße erhaschen. Dank der Meerkat genannten Anlage sind schärfere Bilder von Objekten möglich, die Tausende Lichtjahre von der Erde entfernt sind. Das 2012 begonnene und etwa 4,4 Milliarden Rand (280 Millionen Euro) teure Projekt in der Halbwüste
Karoo in der Provinz Nordkap besteht aus 64 tellerförmigen Antennen mit einem Durchmesser von je 13,5 Metern (auf dem Foto ist eine davon zu sehen). Meerkat soll Millionen Galaxien abbilden und dabei helfen, Mysterien des Alls aufzuklären. Die Anlage soll es unter anderem ermöglichen, schärfere Aufnahmen vom etwa
25 000 Lichtjahre von der Erde entfernten Zentrum der Milchstraße zu bekommen. Foto: South African Radio Astronomy Ob

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.