erweiterte Suche
Dienstag, 28.08.2018

Eine Tonne zum Tanzen

Daniel Puente Encina vereint diverse Musikstile zu einer äußerst tanzbaren Mixtur.Foto (PR): Roger Askew
Daniel Puente Encina vereint diverse Musikstile zu einer äußerst tanzbaren Mixtur.Foto (PR): Roger Askew

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Kinofreunde kennen seine Musik aus Filmen wie Fatih Akins Roadmovie „Im Juli“ oder dem Kino-Erfolg „Gegen die Wand“. Und wahre Cineasten dürfte es interessieren, dass er in dem Film „Vor der Morgenröte“ (2015) über den Schriftsteller Stefan Zweig eine Nebenrolle spielte.

Musik aus dem Schmelztiegel

Daniel Puente Encina, chilenischer Singer-Songwriter und Gitarrist, präsentiert nun sein neues Repertoire, inspiriert vom Einfluss Afrikas auf die „Música Criolla“ Perus, Argentiniens und natürlich Chiles, sein Heimatland. Das Resultat ist ein unverwechselbarer und – extrem tanzbarer Sound. Afroperuanische Rhythmen sind gefärbt mit Flamenco-Nuancen, Guaguancó (kubanische Rumba), Zamba Argentina und peruanischer Valsa treffen auf Latin Swing und Boleros.

Wir vergeben einmal zwei Freikarten – über www.augusto-online.de/verlosung.

Daniel Puente Encina & Band, 1.9., 20 Uhr, Jazzclub Tonne; Eintritt im Vorverkauf 19, erm. 13 Euro plus Gebühr; Abendkasse 22/16 Euro