erweiterte Suche
Montag, 17.09.2018

Eine musikalische Märchenreise

Das erste Azurit-Konzert in Kamenz war ein voller Erfolg. Das „Consortium felicianum“ begeisterte das Publikum.

Die Bewohnerinnen des Azurit Seniorenzentrums Bautzner Berg Lea Prochnow und Ruth Grimm genossen sichtlich die zauberhaften Klänge.
Die Bewohnerinnen des Azurit Seniorenzentrums Bautzner Berg Lea Prochnow und Ruth Grimm genossen sichtlich die zauberhaften Klänge.

© privat

Kamenz. Mit einer „Reise durch die Welt der musikalischen Märchen“ begeisterte das Kammermusikensemble „Consortium felicianum“ am zurückliegenden Wochenende das Publikum. Zahlreiche Liebhaber der klassischen Musik hatten sich zum Azurit-Konzert, welches zum ersten Mal in Kamenz stattfand, im Stadttheater der Lessingstadt eingefunden, um den wundervollen Klängen der talentierten Musiker zu lauschen. Bereits zum dreizehnten Mal in Folge lud die Azurit-Gruppe zu dieser Veranstaltung ein, deren Fan-Gemeinde von Jahr zu Jahr größer wird und nun auch jährlich in Kamenz gastieren wird.

Das diesjährige Konzert in Kamenz wurde durch das Seniorenzentrum auf dem Bautzner Berg organisiert. „Wir freuen uns sehr, dass zu unserem ersten Azurit- Konzert hier in Kamenz so viele Gäste aus der Region den wundervollen Klängen des Consortium felicianums lauschten“, sagte Hausleiterin Kathleen Hanschke. Das Ensemble hat es sich zur Aufgabe gemacht, die heiteren und unterhaltsamen Formen klassischer Musik zu pflegen. Wie immer hatte Orchesterleiter Felix M. Schönfeld ein tolles Programm zusammengestellt: Unter dem Titel „Eine Reise durch die Welt der musikalischen Märchen“ spielten die Musiker beschwingte Melodien und verzauberten die Zuhörer. In der Pause versorgte das Azurit Catering Team die Konzertbesucher mit Erfrischungsgetränken und einem Imbiss. Dabei ergaben sich ganz zwanglos angeregte Gespräche zwischen den Besuchern von außerhalb und den Senioren des Heimes. „Musik verbindet – genau das haben wir im Sinn gehabt, als wir die Konzertreihe mit dem Consortium felicianum ins Leben gerufen haben“, erklärte Kathleen Hanschke. „Die Bürgerinnen und Bürger der Region und unsere Bewohnerinnen und Bewohner zusammenzuführen und gleichzeitig die Integration unserer Senioreneinrichtung in das kulturelle Leben der Gemeinde zu fördern.“

Tosender Applaus füllte am Ende des Konzertes den Veranstaltungsort und die begeisterten Zuhörer forderten lebhaft eine Zugabe. Erfüllt von den wunderbaren Klangerlebnissen freuen sich viele der Anwesenden bereits auf das nächste Jahr, wenn das Azurit- Konzert wieder in der Lessingstadt Kamenz zu Gast sein wird. (SZ)