erweiterte Suche
Donnerstag, 12.07.2018

Ein Schwerverletzter auf der A 4

Offenbar unterschätzte ein Ford-Fahrer den Starkregen. Er geriet ins Schleudern und streifte die Mittelleitplanke.

Symbolbild
Symbolbild

© Nicolas Armer / dpa

Striegistal. Ein Unfall auf der A 4 sorgte am Mittwoch gegen 17 Uhr für Verkehrsbehinderungen. Knapp 2,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Berbersdorf geriet ein Pkw Ford im linken Fahrstreifen Richtung Eisenach bei Starkregen ins Schleudern und streifte die Mittelschutzplanke. Danach schleuderte der Ford nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und blieb quer im Seitenstreifen stehen. Nach Polizeiangaben erlitt der 45-jährige Fordfahrer bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 500 Euro. (SZ)