erweiterte Suche
Dienstag, 12.12.2017

Ein neuer Haltepunkt für Horka

Wenn in einem Jahr zwischen Hoyerswerda und Görlitz die Züge wieder fahren, sollen sie auch in Horka halten.

Von Tilo Berger

Blick auf den Bahnsteig des Bahnhofes in Horka.
Blick auf den Bahnsteig des Bahnhofes in Horka.

© Jens Trenkler

Horka. Der Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon) plant an der Bahnstrecke Hoyerswerda – Görlitz einen Haltepunkt Horka-Mitte. Darüber informierte in Bautzen jetzt Zvon-Verkehrsplanerin Ilka Hunger die Verbandsversammlung. Die Planungen erfolgen gemeinsam mit der Gemeinde. Zusammen wollen der Zvon und die Gemeinde auch Fördermittel für den Neubau beantragen.

Ab Dezember 2018 sollen zwischen Hoyerswerda und Görlitz wieder Personenzüge fahren. Dafür lässt die Deutsche Bahn AG als Inhaberin der Strecke die Bahnhöfe Lohsa, Uhyst, Klitten, Mücka und Petershain zu Haltepunkten mit je zwei Bahnsteigen umbauen. Im Bahnhof Niesky werden die Bahnsteige neu gebaut und mit Aufzügen ausgerüstet. In Horka fuhren die Züge vor Beginn der Bauarbeiten durch, einem Wunsch der Bevölkerung entsprechend aber soll sich das ändern. Vom Haltepunkt Horka-Mitte sollen die Reisenden direkt in Richtung Hoyerswerda oder Görlitz fahren können.