erweiterte Suche
Dienstag, 12.06.2018

Ein Architekt verband Stuttgart und Niesky

Hans Zimmermann arbeitete nach dem Ersten Weltkrieg eng mit hiesigen Hausbauern zusammen. Ein Vortrag am Mittwoch folgt seinen Spuren. Diese und viele weitere Veranstaltungen bietet der www.sz-veranstaltungskalender.com.

Im Wachsmannhaus gibt es am Mittwoch einen Vortrag über den Architekten Hans Zimmermann.
Im Wachsmannhaus gibt es am Mittwoch einen Vortrag über den Architekten Hans Zimmermann.

© André Schulze

Niesky. Der Stuttgarter Architekt Hans Zimmermann arbeitete nach dem Ersten Weltkrieg mit der Nieskyer Fertighaus-Firma Christoph & Unmack zusammen. Inspiriert von der Idee des Neuen Bauens, brachte er die damals neuartige Holz-Fertigbauweise zur Anwendung. Wer war der Mann? Am Mittwochabend hält der Bauhistoriker Dr. Dietrich W. Schmidt in Niesky einen Vortrag über das Leben und Schaffen von Hans Zimmermann und dessen Begegnungen mit den Größen seiner Zeit. Die Veranstaltung im Konrad-Wachsmann-Haus beginnt 19 Uhr, der Eintritt kostet vier Euro (ermäßig zwei).

Diese und viele weitere Veranstaltungen bietet der www.sz-veranstaltungskalender.com.