erweiterte Suche
Montag, 25.06.2018

Dynamo lässt Mlapa ziehen

Beim Trainingsauftakt des Zweitligisten SG Dynamo Dresden hat der Stürmer Peniel Mlapa gefehlt. Kurze Zeit später steht fest, wo er ist und wo er künftig spielt.

5

Peniel Mlapa legt das schwarz-gelbe Trikot ab und stürmt künftig in den Niederlanden.
Peniel Mlapa legt das schwarz-gelbe Trikot ab und stürmt künftig in den Niederlanden.

© Robert Michael

Dresden. Beim Trainingsauftakt am Montagmorgen im Großen hatte Peniel Mlapa gefehlt. Dynamos Interims-Sportgeschäftsführer Kristian Walter sagte: „Er ist heute nicht hier, sondern absolviert einen Medizincheck bei einem anderen Verein.“ Um welchen Club es geht, ließ er zunächst offen. Am Nachmittag meldet die SGD schließlich Vollzug. Auf der Website wird Mlapas Wechsel in die Niederlande verkündet.

Der 27-Jährige schließt sich dem Erstligisten VVV Venlo an - auf Leihbasis für ein Jahr. Allerdings haben die Niederländer eine Kaufoption für den offiziell eigentlich noch bis 2020 für Dynamo spielenden 27 Jahre alten Deutsch-Togolesen. „Das Ziel ist, dass Penny künftig wieder mehr Einsatzzeiten sammeln kann. Ich freue mich, dass wir mit VVV-Venlo eine Lösung gefunden haben, mit der alle Beteiligten zufrieden sind“, erklärte Walter in einer Vereinsmitteilung.

Mlapa kam in der vorigen Sommerpause nach Dresden, konnte sich aber nicht nachhaltig empfehlen. Der Nationalspieler des Togo on bestritt 24 Pflichtspiel-Einsätze für die Schwarz-Gelben, aber nur sieben über die volle Distanz und erzielte dabei vier Tore.

Nach Andreas Lambertz (Fortuna Düsseldorf), Fabian Müller (Chemnitzer FC), Manuel Konrad (KFC Uerdingen), Marc Wachs (Wehen Wiesbaden) und Niklas Hauptmann (1. FC Köln) sowie den Leihspielern Marvin Schwäbe, Marcel Franke und Paul Seguin ist Mlapa bereits der neunte Abgang der Sachsen. (fsc mit dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 5 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. Matthias Dölitzsch

    super! Das ist die beste Nachricht für Dynamo. Denn Mlapa kann nix. Er kann keine Kopfbälle trotz seiner Grösse gewinnen und gar nix. Und Tschüss...... jetzt bleibt Geld für gute andere Spieler zu holen.

  2. Mario P.

    Nachtreten gibt die rote Karte! Mlapa hat sicher mehr Charakter als Matthias Dölitzsch.

  3. J.G.

    Ich wünsche Peniel Mlapa alles Gute und Herrn Dölitzsch etwas mehr Verstand...

  4. Beobachter

    Und 3 Spiele Sperre und Komentarverbot wegen Unwissenheit

  5. Beobachter

    An J.G. mein Komentar bezog sich eher auf Mario P. aber so passt es auch

Alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Verbleibende Zeichen: 1000
Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.