erweiterte Suche
Montag, 29.10.2018

Dresden ist ein „Foodie-Ziel“

In einem neuen Reisebuch zu 500 angeblich „ultimativen“ Essens-Zielen weltweit taucht auch ein ziemlich alter Bekannter aus Dresden auf.

Auf dem Striezelmarkt wird am 8. Dezember wieder das Stollenfest gefeiert.
Auf dem Striezelmarkt wird am 8. Dezember wieder das Stollenfest gefeiert.

© Archivbild: Sven Ellger

Dresden/London. Sachertorte in Wien, Raclette in den Schweizer Alpen, Ragù - also Bolognese - in Bologna, Muscheln mit Pommes in Brüssel oder das Fischgericht Ceviche in Lima: Viele der Spezialitäten im neuen „Lonely Planet“-Wälzer „Ultimative Foodie-Ziele - Die Top 500 Spezialitäten weltweit und wo man sie isst“ sind vorhersehbar. Auch Deutschland ist vertreten – mit Tipps für Brat- und Currywurst in Berlin, Schweinshaxe und Weißwurst in München, Kirschtorte im Schwarzwälder Ort Triberg – und einer saisonalen Spezialität in Dresden.

Denn neben den fünf anderen deutschen Leckereien gibt das Buch einen Tipp für den typisch deutschen „Weihnachtskuchen“. Den Dresdner Christstollen gibt es in vorweihnachtlicher Atmosphäre auf dem Dresdner Striezelmarkt – und zwar bald wieder: Zum 584. Mal wird Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt 28. November öffnen. Zum Stollen-Essen vor Ort bleibt den „Lonely Planet“-Lesern dann Zeit bis Heiligabend. (dpa/szo)