erweiterte Suche
Dienstag, 07.08.2018

Dorfhain kassiert Geld mit Geopark

Bis 2022 soll die Gemeinde das Zentrum eines nationalen Geoparks sein. Finanzielle Hilfe gibt’s dafür auch vom Freistaat.

Von Verena Schulenburg

© Archiv/Andreas Weihs

Dorfhain/ Tharandter Wald. Dorfhain profitiert in besonderem Umfang von Leader-Fördermitteln. Das Geld kommt aus dem Programm zur Entwicklung des ländlichen Raumes und wird von der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt.

Bis Anfang dieses Jahres gingen aus der Gemeinde Dorfhain insgesamt sieben Anträge bei der Fördergeldstelle in Freiberg ein, die für die Region „Silbernes Erzgebirge“ zuständig ist. Diese fielen allesamt positiv aus. Dorfhain erhält aus der Leader-Förderung knapp 672 500 Euro. Inklusive Eigenleistung der Antragsteller erreicht Dorfhain eine Gesamtinvestition von 1,63 Millionen Euro, teilt das Regionalmanagement mit.

Neben einem privaten und einem gewerblichen Vorhaben lägen zwei Projekte eines Vereins und drei Vorhaben einer Stiftung vor. Das für die Region wichtigste Vorhaben ist dabei die Entwicklung eines nationalen Geoparks „Sachsens Mitte“, der unter dem Dach des Vereins Geopark Erlebnis Tharandter Wald ins Leben gerufen wird.

In der Leader-Region Silbernes Erzgebirge, die insgesamt 27 Gemeinden der Landkreise Mittelsachsen und des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge umfasst, wurden bisher etwa 20,7 Millionen Euro in der Region vergeben. Inklusive der Fördermittel wurde dabei eine Gesamtinvestition von rund 47 Millionen Euro in 265 Projekte getätigt, so das Regionalmanagement.

Aufgrund der großen Nachfrage für diese Fördermöglichkeit startet am 20. August der nächste Aufruf. Dann können bis zum 28. September wieder Anträge beim Regionalmanagement eingereicht werden.