erweiterte Suche
Samstag, 09.06.2018 Nachwuchsfußball

Döbelner spielen bei RB Leipzig

Bei der Mini-WM haben die F-Junioren keine Siegchance. Doch das ist nicht so wichtig.

Die F-Junioren des ESV Lok Döbeln starteten bei der Mini-WM in derRB-Arena Leipzig.
Die F-Junioren des ESV Lok Döbeln starteten bei der Mini-WM in der RB-Arena Leipzig.

© ESV Lok Döbeln

Döbeln/Leipzig. Insgesamt 32 F-Junioren Mannschaften aus Leipzig und Umgebung kämpften bei der Mini-WM in der RB-Arena Leipzig um den Weltmeistertitel und den großen Mini-WM-Pokal. Mit dabei waren die F2-Junioren des ESV Lok Döbeln, die das Land Kroatien repräsentierten. Ausgestattet mit Trikots in den Landesfarben Kroatiens erlebten die kleinen Kicker ein tolles Fußballturnier. Mit dem Einlauf der Nationen, Stadionführung, Bubble-Soccer, Fußballdart sowie Hüpfburgen warteten unzählige Attraktionen auf alle Kinder.

„Einmal auf dem „heiligen“ Rasen spielen zu dürfen, war ein tolles Erlebnis für unsere kleinen Kicker. Das tröstete auch darüber hinweg, dass wir als junger Jahrgang gegen Mannschaften des zumeist älteren Jahrganges im Sechzehntelfinale der KO-Runde ausschieden“, sagte Trainer Thomas Spannaus. (DA/esv)