erweiterte Suche
Donnerstag, 09.08.2018

Die Wechselgeschichten zwischen Aue und Dynamo

Pascal Testroets Abgang ausgerechnet nach Aue hat in dieser Woche viele Dynamo-Fans überrascht. Spielerwechsel zwischen beiden Klubs gab es in der Vergangenheit immer wieder.

Am Montag saß Pascal Testroet beim Heimspiel gegen Duisburg nur auf der Tribüne. Die Erklärung folgt am Tag darauf: Der Publikumsliebling wechselt zu Erzgebirge Aue.
Am Montag saß Pascal Testroet beim Heimspiel gegen Duisburg nur auf der Tribüne. Die Erklärung folgt am Tag darauf: Der Publikumsliebling wechselt zu Erzgebirge Aue.

© Erzgebirge Aue, Robert Michael

Dresden. Dieser Tribünengast überraschte. Nicht einmal in den Kader hatte es Dynamo-Stürmer Pascal Testroet zum Zweitliga-Auftakt gegen Duisburg geschafft.

Stattdessen nahm Publikumsliebling „Paco“ neben dem verletzten Sören Gonther auf der Tribüne des DDV-Stadions Platz. Am Morgen danach folgte die Erklärung: Testroet wechselt zum Ligakonkurrenten Erzgebirge Aue.

Ausgerechnet Aue! Der Abgang zum Erzrivalen aus dem Erzgebirge schmeckte vielen Dynamo-Fans gar nicht. Tatsächlich hat es Wechsel zwischen beiden Klubs relativ selten gegeben: Ganze sechs Spieler, Testroet eingeschlossen, sind in ihrer Fußballkarriere von Dresden nach Aue gewechselt – oder umgekehrt.

Vor Testroet ging zuletzt Fabian Müller diesen Weg, kam 2015 von Aue nach Dresden. Weitere acht Spieler kickten in ihrer Laufbahn für beide Klubs, zeigt eine SZ-Recherche. Wer sowohl Schwarz-Gelb als auch Lila-Weiß trug – eine Übersicht:

Karrieren in Schwarz-Gelb und Lila-Weiß

Links zum Thema

Leser-Kommentare

Seite 1 von 2

Insgesamt 7 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. mäxle

    vielleicht wäre es besser gewesen u.n. nach aue zu schicken und paco zu behalten. also ich will ja nun nicht gleich zu anfang der neuen saison als schwarzmaler dastehn aber ich habe so meine zweifel ob diese saison besser läuft. wenn ein "harti" sich bei so einem wetter im sommer schon nen muskelfaeriss zuzieht wie soll es denn im winter werden. nur mal so gefragt. und die anderen spieler, wo ist kreuzer, wo aosman, möschl, horvat....warum muss mann auf teufel komm raus gleich im ersten spiel alle neuen bringen....nur mal so gefragt, aber ich weiss jetzt schon das sich die klugsch...er gleich wieder melden werden...in diesem sinne, dynamische grüße

  2. @1

    Stimmt. Wir haben nach dem ersten Spieltag genausoviel punkte wie letztes Jahr, keinen einzigen mehr. Dabei hatte UN doch Besserung versprochen.

  3. R.Fürchtenix

    @mäxle - nur gut, das Sie den vollen Überblick haben. Andere Ansichten habe Sie ja sowieso vorab schon mal abgewertet. Aber was der Zusammenhang bei einem Muskelfaserriss mit Sommer und Winter zu tun hat, sollten Sie uns schon allen mal erklären. Da können Sie mal so richtig klugsch...ern.

  4. edelsachse

    @3 vielleicht doch mehr als sie denken. ein grund für muskelfaserriße kann kälte bei sportlichen aktivitiäten sein. http://www.medizinfo.de/sportmedizin/muskeln/zerrung_ursachen.shtml aber da mangelnde erwärmung in diesem fall offensichtlich nicht in frage kommt (war doch kurz vor halbzeitpause!?) liegt der grund woanders. fakt ist, harti ist nicht vom glück geküsst, ähnlich wie robben immer mal wieder. gegenentwurf zu ihm ist wohl ze roberto gewesen, der noch mit 40 gefühlt nie verletzt war. aber gut, da muss man gerade in einer sportGEMEINSCHAFT durch, das zunehmende hartmann-bashing geht mir auf den s××k.

  5. Gluewi

    Mäxle, Du hast so Recht. Auch ich bin ein sogenannter Klugscheißer. Als alter SGD-Anhänger hat man schon viel erlebt, aber solche Interviews von UN und Oberlehrer Harti sind schon krass. Ich denke UN ist der beste Mann für die 3. Liga.

Alle Kommentare anzeigen

Seite 1 von 2

Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.