erweiterte Suche
Montag, 30.07.2018

Die Neuen bei Pirna-Heidenau

Von Andreas Reiche

Die Neuen bei der SG: Martin Durcek, Milan Valincic und Benas Vaicekauskas (von links nach rechts). Foto: A. Reiche
Die Neuen bei der SG: Martin Durcek, Milan Valincic und Benas Vaicekauskas (von links nach rechts). Foto: A. Reiche

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Mit drei Neuzugängen startet die SG Pirna Heidenau in das Handballjahr 2018/19. Mit Martin Durcek heuerte ein Kreisläufer aus der slowakischen Extraliga bei den Eisenbahnern an. „Durky“ durchlief beim slowakischen Vizemeister HK AGRO Tolpocany alle Handballabteilungen von der Jugend bis zum Männerteam und will sich in Pirna weiterentwickeln. Auf Drittligaerfahrung kann Neuzugang Miran Valincic verweisen. Der 23-Jährige kam von HSV Bad Blankenburg und soll auf der Position Rückraum Mitte zukünftig für die Sachsen auf Torjagd gehen. In der abgelaufenen Saison erzielte der Kroate 36 Treffer für den Drittligaabsteiger.

Mit dem litauischen Schlussmann Benas Vaicekauskas kommt ein junger Torhüter zu den Eisenbahnern, der im abgelaufenen Jahr mit Klaipedos Dragunas litauischer Meister wurde. Trotz anderer hochkarätiger Angebote entschied sich der 1,91-Meter-Mann für Pirna. „Nicht zuletzt wegen der Liebe“, so Geschäftsführer Uwe Heller. „Die Lebensgefährtin spielt bei den Rödertalbienen und so war es naheliegend, dass sich Benas für einen Verein in der Nähe entschied. „Mit diesen Neuzugängen haben wir uns punktuell sehr gut verstärkt. Weiterhin setzten wir natürlich auch auf unseren Weg, junge Spielern aus der Region zu entwickeln.“ Der erste Test steht für das Milicevic-Team am 1. August bei der HSG Freiberg an.