erweiterte Suche
Dienstag, 23.10.2018

Dänen mit Plan

Rockmusik mit einer Überdosis Soul – die dänische Band Mojo Makers.

Von Tom Vörös

Gesetzte Herren? Mitnichten. Live spielen die Dänen mit Gefühlsausbrüchen.Foto (PR): Bjørn Pierri Enevoldson
Gesetzte Herren? Mitnichten. Live spielen die Dänen mit Gefühlsausbrüchen.Foto (PR): Bjørn Pierri Enevoldson

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Man sieht es ihm nicht an, aber den Dänen Kasper Osman würden einige wohl eher in einer Neuauflage der Olsenbande verorten,
als im Rampenlicht einer höchst temperamentvollen Rockmusik-Show. Nur einmal kurz hingehört, reicht das im Grunde schon, um anerkennend mit dem Kopf zu
nicken. Denn der Mann hat ein Gesangsorgan, das selbst einem Joe Cocker gut zu Gesicht stünde. Auch erinnert er mit seiner Stimme an Ikonen wie Paul Rodgers oder Robert Plant.

Emotionale Marktforschung

Beide bisherigen Tonträger der Mojo Makers wurden für den Danish Music Award nominiert. Der Ursprung des Namens? Seit ihrer Gründung spielte die Band regelmäßig in einem kleinen Club namens Mojo Blues Bar in Kopenhagen. In einem dunklen Raum voller kettenrauchender und stark trinkender Zuschauer näherte sich die Band zielsicher ihrem eigenen Stil. Der Gitarrist, Sänger und Songwriter Kasper Osman bot dem Publikum fast jeden Abend neue Songs und beobachtete die Reaktionen der Leute. Wenn er von den Zuhörern keine Antwort bekam, war das Lied am nächsten Abend nicht mehr auf der Set-Liste zu finden. Na, das nennt sich mal Marktforschung. Live ist daher sicher genug Mojo für jeden dabei.

Service

Was: The Mojo Makers

Wann: 30. Oktober, 20 Uhr

Wo: Liveclub Tante Ju, DD

Tickets: 17,70 Euro

Hotline: 0351 866 600

Internet: www.mojomakers.dk

Verlosung

Wir vergeben einmal zwei Freikarten – im Internet über www.augusto-online.de/verlosung, mit Angabe von Name & Stichwort.

Die Gewinner werden am Freitag ab 12 Uhr per E-Mail benachrichtigt.