erweiterte Suche
Freitag, 10.08.2018

Crystal-Dealer verhaftet

Bei einer Kontrolle im Bautzener Oberland erwischt die Polizei eine Gruppe aus Dresden, die mit Crystal handelt und noch mehr auf dem Kerbholz hat.

© dpa

Sohland / Bautzen. Rauschgiftfahnder haben im Oberland eine Gruppe von Crystal-Dealern festgenommen. Die vier Tatverdächtigen aus Dresden stehen in Verdacht, mit Crystal in nicht unerheblichen Mengen zu handeln. Erwischt wurden sie bereits am Dienstag bei der Kontrolle von zwei Fahrzeugen bei Sohland. Die Fahnder fanden in einem der Autos unter dem Beifahrersitz eine Tasche mit über 400 Gramm Crystal. Daraufhin klickten die Handschellen, teilte das Zollfahndungsamt Dresden am Freitag mit. Der Schwarzmarktpreis der sichergestellten Betäubungsmittel beläuft sich auf etwa 22 000 Euro.

In der Folge wurden in Dresden zwei Wohnungen, ein Büro und eine Lagerhalle durchsucht. Dabei konnten mehrfach Kleinmengen an Crystal und weitere Beweismittel sichergestellt werden, die auf den gewerblichen Handel mit Crystal schließen lassen. Außerdem fanden sich in der Lagerhalle große Mengen an Hehlerware, wie hochwertige Fahrräder, neuwertige Motorräder und Baumaschinen.

Polizeibericht vom 10. August

1 von 4

Ruhestörer in Gewahrsam genommen

Bautzen. Eine Gruppe von fünf Personen hat in der Nacht zu Freitag mehrfach die nächtliche Ruhe in Bautzen gestört, so am Theaterplatz und an der August-Bebel-Straße. Von der Kesselstraße meldeten Bewohner laute Geräusche und eine umgeworfene Warnbake. Vor Ort trafen die Beamten auf fünf Personen, die sich lautstark unterhielten. Ein 19-Jähriger, der zuvor als Rädelsführer aufgefallen war, wurde in Gewahrsam genommen. Ein 20-Jähriger griff darauf verbal und tätlich die Beamten an und wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen.

Betrunken Unfall verursacht

Crostwitz. Ein 21-jähriger Skoda-Fahrer ist Mittwochmorgen auf der S98 offenbar von Müdigkeit übermannt worden und hat einen Unfall verursacht. Der junge Mann war von Crostwitz in Richtung Jeßnitz unterwegs und stieß mit einem entgegenkommenden Fiat zusammen. Der Unfallverursacher sowie der 44-jährige Ducato-Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 20000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Skoda-Lenkers. Umgerechnet 0,44 Promille zeigte das Gerät an. Nun muss sich der junge Mann wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Mann verweist Verkäufer des Hauses

Arnsdorf. Ein Anwohner hat am Donnerstagvormittag in Arnsdorf vermutlich eine 90-Jährige vor einem möglichen Betrug bewahrt. Der 63-Jährige hatte beobachtet, wie ein junger Mann die Seniorin in der Oberen Glashüttensiedlung ansprach und mit ihr wenig später in ein Wohnhaus ging. Der Arnsdorfer folgte den beiden und bemerkte, dass der Unbekannte der Frau offenbar etwas verkaufen wollte. Er verwies den Fremden des Hauses und informierte die Polizei.

Rad und Schuhe gestohlen
Radeberg.
Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag in Radeberg ein schwarz-grau lackiertes Fahrrad und zwei Paar Trekkingschuhe entwendet. Die Sachen verschwanden aus einem Mehrfamilienhaus an der Schönfelder Straße. Das etwa sechs Jahre alte 26-Zoll-Trekkingrad war mit einem Schloss gesichert. Die Schuhe standen vor einer Wohnungstür. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer in Summe mit rund 1000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen.

Gegen zwei der vier Festgenommenen erließ das Amtsgericht Dresden Haftbefehle. Ein weiteres Mitglied der Gruppe wurde am Tag darauf festgenommen.

Im Zuge von Ermittlungen in einem anderen Fall von Rauschgiftkriminalität durchsuchten Kriminalisten am Donnerstag in Bautzen eine Wohnung und ein Gartengrundstück in der Jan-Skala-Straße. Im Fokus der Ermittler standen eine 26-Jährige sowie ein 31 Jahre alter Mann. Die Kriminalisten stellten eine Cannabispflanze, eine geringe Menge Haschisch und einen Schlagring sicher. Die Beschuldigten müssen sich nun wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie das Waffengesetz verantworten. Die Untersuchungen dauern an. (szo)