erweiterte Suche
Donnerstag, 12.07.2018

Buswartehäuschen werden ersetzt

Für Fahrgäste gibt es derzeit keine Unterstellmöglichkeit an zwei Haltestellen in Ebersbach. Die Lösung des Problems wird aber noch dauern.

Von Gabriela Lachnit

© dpa

Wer mit dem Bus fahren und an den beiden Haltestellen in der Bautzener Straße in Ebersbach zusteigen möchte, hat bei der Wartezeit auf den Bus derzeit keine Unterstellmöglichkeit. Im Zuge von Bauarbeiten mussten die Buswartehäuschen abgebaut werden. Ursprünglich sollten sie nach Beendigung der Arbeiten wieder aufgestellt werden. Es wurde jedoch festgestellt, dass sie für den Wiederaufbau nicht mehr geeignet sind. Die Unterstellmöglichkeiten gehören einer Werbefirma, die keine neuen Häuschen mehr aufstellen will. Nun sucht die Stadt nach einer neuen Lösung.

Die wird es geben, aber nicht gleich. Wie Nadja Kneschke aus dem Bauamt der Oberlandstadt informiert, gibt es bereits eine Zusage des Verkehrsverbundes Zvon, die Stadt finanziell bei der Anschaffung neuer Wartehäuser zu unterstützen. Dennoch braucht die Stadt Eigenmittel. Nun müsse man schauen, was der Haushalt hergibt, so Frau Kneschke. Zu bedenken sei, dass die Lieferung der Häuschen dauert, Fundamente gebaut werden müssen und Baufirmen volle Auftragsbücher haben. Nadja Kneschke benennt als Ziel, die Untersteller noch in diesem Jahr, spätestens im nächsten Frühjahr fertig zu haben.