erweiterte Suche
Samstag, 24.03.2018

Bundesstraße verläuft über ehemaligen Kippenbereich

Hoyerswerda/Knappensee. Am Montag, dem 26. März, beginnen im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) die Arbeiten am Vorhaben „B 96, Fahrbahnerneuerung Groß Särchen-Neubuchwalde, südlich Knappensee“. Erläuterungen dazu gab es gestern vom Lasuv in einer Pressemitteilung. Demnach weise die B 96 im Abschnitt zwischen Neubuchwalde und Groß Särchen Fahrbahnschäden auf. Sie genügt den Anforderungen an Verkehrssicherheit nur noch bedingt. Auch das Brückenbauwerk über dem „Hoyerswerdaer Schwarzwasser“ muss dringend saniert werden. Neueste Untersuchungen ergaben, dass sich der ehemalige Kippenbereich unter die B 96 erstreckt, sodass Setzungen im Gelände und im Fahrbahnbereich nicht auszuschließen sind. Deshalb wird die Baumaßnahme als komplexe Maßnahme vorbereitet. Sie setzt sich zusammen aus der Fahrbahnerneuerung (Austausch der Asphaltschichten und Ertüchtigung des frostsicheren Unterbaus), aus der Rütteldruckverdichtung im Bereich der ehemaligen Kippe und aus der Instandsetzung des Brückenbauwerks.

Wie es in der Lasuv-Mitteilung weiter heißt, erfolgen die Bauarbeiten abschnittsweise unter Vollsperrung. Die Bauabschnitte wurden so festgelegt, dass die Zufahrt zum Knappensee ständig aus wenigstens einer Richtung gewährleistet ist.

Die Umleitung für den allgemeinen Verkehr, so die gestrige Information des Landesamtes, erfolgt aus Süden – also aus Richtung Bautzen – kommend von Königswartha aus über die Staatsstraße S 101, durch Milkel bis zur Bundesstraße B 156 und auf dieser durch Uhyst und weiter auf der Staatsstraße S 108 über Lohsa bis zur B 96 in Hoyerswerda und umgekehrt.

Die Arbeiten sollen bis Mitte August abgeschlossen werden. „Wir rechnen mit Gesamtkosten in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro, die durch die Bundesrepublik Deutschland und anteilig von der LMBV finanziert werden“, so die Lasuv-Pressesprecherin Isabel Siebert. „Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Einschränkungen und um umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.“

Nur zur Erinnerung: Ebenfalls am Montag startet eine weitere Baumaßnahme im Bereich des Knappensees. Die Straße zwischen Maukendorf und Knappenrode wird erneuert. Auch hier gilt eine Vollsperrung, die allerdings bis Ende Oktober andauern wird. Die Umleitung in diesem Fall erfolgt über Lohsa, Mortka und Koblenz. (rgr)