erweiterte Suche
Freitag, 01.06.2018

Bronzebüste für Star-Tenor

Peter Schreier hört als Leiter der Schumanniade in Kreischa auf . Zu seinem Abschied erhält er eine ganz besondere Ehrung.

Von Stephan Klingbeil

Peter Schreier, früherer Star-Tenor und langjähriger Schumanniade-Leiter, wird mit einer Büste im Kurpark Kreischa verewigt.
Peter Schreier, früherer Star-Tenor und langjähriger Schumanniade-Leiter, wird mit einer Büste im Kurpark Kreischa verewigt.

© Archiv: Eric Münch

Kreischa. Der ehemalige Star-Tenor und Dirigent Peter Schreier aus Dresden hört als Leiter der Kreischaer Schumanniade auf. Das Fest, das an die kreativen Aufenthalte des Komponistenpaares Clara und Robert Schumann in der Region erinnert, findet vom 22. bis 24. Juni statt. Es ist die zehnte Auflage der Reihe mit Konzerten und Liederabenden auf Schloss Reinhardtsgrimma und Kreischaer Kirche. Die Leitung übernimmt fortan der Dresdner Kammersänger und Professor Olaf Bär. Zum Abschied wird Schreier aber noch eine ganz besondere Ehre zuteil. Ihm wird eine Büste gewidmet.

Sie wurde vom Kreischaer Bildhauer Hans Kazzer geschaffen und wird am 23. Juni ab 18 Uhr, im Beisein des 82-jährigen Opernsängers im Kreischaer Kurpark eingeweiht. Von Kazzer stammt bereits die dortige Schumann-Büste. Das neue Kunstwerk soll nun nahe des Rathauses auf einer Wiese aufgestellt werden. Laut Gemeindeverwaltung ist die Genehmigung der Denkmalschutzbehörde auch erteilt. Die Festveranstalter vom Kunst- und Kulturverein „Robert Schumann“ Kreischa und Kazzer selbst wollen sich mit der Büste bei Schreier für sein Engagement bedanken. (skl)