erweiterte Suche
Donnerstag, 17.05.2018

Brandstifter im Visier

Regelmäßig werden in Waldheim Altkleidercontainer angezündet. Die Polizei vermutet einen Einzeltäter und ermittelt.

Von Verena Toth

Jeden Monat, wie hier im April, zündelt der Brandstifter.
Jeden Monat, wie hier im April, zündelt der Brandstifter.

© Archiv/Dietmar Thomas

Waldheim. Mittlerweile ist es fast schon eine traurige Routine: Mindestens einmal im Monat werden die Waldheimer Feuerwehrleute zu einem brennenden Altkleidercontainer gerufen. Vor wenigen Tagen sogar zweimal am gleichen Abend. In auffälliger Regelmäßigkeit wird vor allem am Standort auf der Mittweidaer Straße gezündelt. Jedes Mal entsteht dabei ein Sachschaden von rund 1000 Euro. „Es sind verschiedene Anbieter der Container betroffen. Die Beweggründe für die Brandstiftung sind uns jedoch völlig unklar“, äußert sich Mandy Thümer, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, besorgt. Sie stehe in engem Kontakt mit der Polizei.

Die ermittelnden Beamten der Polizeidirektion Chemnitz erklären dazu auf Nachfrage, dass es noch keine Hinweise auf einen Täter gebe und die Ermittlungen andauern. „Wir gehen in allen genannten Fällen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Wir vermuten, dass es sich nur um einen einzigen Täter handelt“, so Pressesprecher Steve Berger. Im Rahmen der regulären Streifentätigkeit werde auf die Containerstandorte geachtet. Auch in anderen Regionen komme es zu Containerbränden, die Häufigkeit in Waldheim sei jedoch besonders auffällig, erklärt der Beamte.