erweiterte Suche
Freitag, 19.09.2008

Brandstifter fackelten Wohnmobil ab

GÖRLITZ - Erst am Mittwoch hatte Harald K. (67) sein Wohnmobil „Capron“ für 40 000 Euro in Dresden gekauft. Zu Hause, auf der Edgar-André-Straße in Görlitz, belud er sein neues Juwel, denn am Donnerstag sollte es mit seiner Frau in den jährlichen Urlaub nach Ungarn gehen.

Kurz nach Mitternacht rissen ihn Nachbarn aus dem Schlaf, beim Blick aus dem Küchenfenster sah er sofort das Inferno: Sein Camping-Mobil stand lichterloh in Flammen.Unglaublich: Erst am 27. April dieses Jahres war ein Wohnmobil von Harald K. an derselben Stelle ausgebrannt, ebenfalls in der Nacht vor der Urlaubsfahrt. Damals vermutete die Polizei einen technischen Defekt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei scheidet der diesmal aus. „Die Kripo ermittelt wegen Verdachts auf Brandstiftung“, so Polizeisprecher Uwe Horbaschk. Nun geht in Görlitz-Weinhübel die Angst vor einem Feuerteufel um. us