erweiterte Suche
Montag, 15.01.2018

Brand im Rekohaus

Zu einem Schwelbrand wurde am Montag die Feuerwehr nach Rathmannsdorf gerufen. Aus einer Zwischendecke qualmte es.

Bild 1 von 2

Das Haus, in dem es brannte, wird derzeit saniert.
Das Haus, in dem es brannte, wird derzeit saniert.

© Marko Förster

  • Das Haus, in dem es brannte, wird derzeit saniert.
    Das Haus, in dem es brannte, wird derzeit saniert.
  • Ein Großaufgebot an Feuerwehren war mit 63 Kameraden angerückt.
    Ein Großaufgebot an Feuerwehren war mit 63 Kameraden angerückt.

Rathmannsdorf. Brand am Montagmorgen im einem Wohnhaus am Rathmannsdorfer Zaukenweg. Aus einem Einfamilienhaus bemerkte ein Anwohner Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Rathmannsdorf, Bad Schandau, Porschdorf und Altendorf alarmiert. Die Sebnitzer Wehr wurde später nachalarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stellten die Kameraden einen Schwelbrand in einer Zwischendecke fest. Die Feuerwehrleute löschten das Feuer. Um an die Glutnester zu gelangen und den Brand komplett zu löschen, öffneten sie die Decke zwischen erstem und zweitem Geschoss mit Motorsägen. Ein Übergreifen des Feuers auf das gesamte Wohnhaus konnte die Feuerwehr verhindern. Verletzt wurde niemand.

Die Ursache des Brandes ist bislang unklar, die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in dem Haus, das wird momentan saniert.

Im Einsatz waren mehr als 60 Feuerwehrleute. Kurz vor 11 Uhr am Vormittag rückten die Einsatzkräfte wieder ein. Die Rathmannsdorfer Kameraden kontrollierten am Mittag nochmals das Haus, ob das Feuer auch restlos gelöscht wurde. (mf)