erweiterte Suche
Freitag, 21.09.2018

Böhmermann kommt nach Dresden

Die TV-Show „Neo Magazin Royale“ wird bei einem Gastspiel in der Staatsoperette aufgezeichnet.

Jan Böhmermann verlässt das Studio und zieht für eine Ausgabe von „Neo Magazin Royale“ in die Dresdner Staatsoperette ein.
Jan Böhmermann verlässt das Studio und zieht für eine Ausgabe von „Neo Magazin Royale“ in die Dresdner Staatsoperette ein.

© dpa

Dresden. Der Satiriker Jan Böhmermann und das TV-Team seines „Neo Magazin Royale“ verlassen erstmalig ihr Studio und kommen für eine Sendung nach Dresden. Am 3.Oktober wird die Show in der Staatsoperette aufgezeichnet und ist einen Tag später ab 22.15 Uhr auf ZDFneo zu sehen. Böhmermann kündigte am Freitag via Facebook an: „Haltet euch fest, euer Lieblings-Neo-Magazin verlässt das behagliche Köln-Ehrenfeld und kommt für eine Show ins beste Bundesland der Welt: Sachsen.“

Wolfgang Schaller, Intendant der Staatsoperette, hält sich jedoch noch bedeckt und erklärt lediglich: „Ja, unser Haus steht in Verhandlungen für die am 3. Oktober geplante Aufzeichnung des ,Neo Magazin Royale‘, weitere Informationen können wir aber erst bei Vertragsabschluss liefern.“

Böhmermann kündigte auch in seiner Sendung am Donnerstag den Ausflug nach Dresden an: „Wir bereiten schon alles vor“, sagte er, „einen schusssicheren Schreibtisch und gesamtdeutsche Witze.“ Schon vorige Woche deutete er an, dass er unter dem Motto „Versöhnung durch Verhöhnung“ einen Besuch in Sachsen plane.

Nach einer Hitler-Parodie mit Dynamo-Schal vor einem Jahr hatte der K-Block ein Banner gezeigt mit der Aufschrift: „Böhmermann, halt dein dummes Wessimaul.“ Eine Einladung des Vereins zu einem Heimspiel hatte Böhmermann damals angenommen, aber nicht umgesetzt. Seitdem gab es zum Verein keinen Kontakt mehr. (SZ)

Karten und Infos gibt es nicht in der Staatsoperette, sondern nur online: sz-link.de/boehmermann