erweiterte Suche
Montag, 08.10.2018

Black Panther verlieren Auftaktspiel in Erfurt

Die Black Panther Jonsdorf haben ihr erstes Spiel in der Thüringenliga bei der Oberligareserve der Black Dragons Erfurt mit 4:6 (1:2, 2:1, 1:3) verloren. Ohne Vorbereitungsspiel und nach drei Wochen Vorbereitung konnte Jan Havlik – diesmal nur als Coach an der Bande – 15 Spieler (zwei Neulinge und vier Jugendspieler) aufbieten. Im ersten Drittel glich Pesek das frühe 1:0 aus, aber die Erfurter schafften noch das 2:1. Im Mitteldrittel gelang Reinelt der Ausgleich, nur 16 Sekunden, nachdem Torwart Kohl einen Penalty abgewehrt hatte (25.). Erfurt ging per Bauerntrick erneut in Führung, aber Paul Förster stellte auf 3:3. In der 43. Spielminute gingen die Panther durch Felix Reinelt in Führung. Doch es folgte ein Blackout der Jonsdorfer Abwehrreihen. Binnen von nur zwei Minuten schlug Erfurt dreimal zu und drehte das Spiel in ein 6:4 aus Sicht der Drachen. Die Jonsdorfer versuchten danach alles. Pesek traf zweimal den Pfosten, aber es fiel kein Tor. (fk)