erweiterte Suche
Donnerstag, 25.01.2018

Bester Sprinter trotz harter Gegenwehr

Philipp Schweichler, Post SV Görlitz, Radsport

Von Frank Thümmler

© H.-E. Friedrich

Wenn Philipp Schweichler bei den Radrennen des Lausitzcups startet, wissen die Konkurrenten, was sie tun müssen – möglichst nicht mit ihm gemeinsam auf die Zielgeraden einbiegen. Denn sonst ist gegen den Sprinter oft kein Kraut gewachsen. Obwohl alle ihre Taktik entsprechend ausrichten, hat der 30-Jährige erneut, zum vierten Mal, das Grüne Trikot des besten Sprinters der Rennserie gewonnen, war beim Rennen auf dem Lausitzring ganz vorn und hat es beim Heimrennen „Rund um die Landeskrone“ auf Platz zwei geschafft. „Eigentlich gehört das ganze Team auf die Umfrageliste, denn allein wären meine Erfolge nicht möglich“, sagt Schweichler, der auch seinen sächsischen Hochschultitel verteidigen konnte. Der inzwischen fertig ausgebildete Sport- und Eventmanager und zweifache Familienvater wollte 2018 eigentlich etwas kürzer treten, nach einigen Kampfansagen im Internet nun aber doch das fünfte Grüne Trikot erobern.