erweiterte Suche
Donnerstag, 02.08.2018

Beste deutsche Frauen kommen zum Schachsommer

Am Freitag startet der Dresdner Schachsommer mit zum Teil hochklassig besetzten Turnieren im Wyndham Garden Hotel. Als Höhepunkt wird das German Masters der Frauen angekündigt. Die zehn Top-Spielerinnen Deutschlands kämpfen dabei in neun Runden um ein Gesamtpreisgeld von 10 000 Euro. Mit Elisabeth Pähtz ist ausgerechnet die Beste nicht dabei. Dafür startet die Dresdnerin Filiz Osmanodja als Nummer vier der Setzliste. Zudem beginnt am Sonnabend das Turnier der FIDE Open, bei dem 225 internationale Starter um 12 000 Euro Prämien spielen. (SZ)

EM-Titel im Doppel

für Crossmintonspielerin

Die Dresdnerin Andrea Horn hat bei den Europameisterschaften im Crossminton in Norwegen den Titel im Frauendoppel geholt. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Anja Rolfes aus München besiegte die 32-Jährige von den Speedbats Dresden im Finale ein polnisches Team. Horn verteidigte damit ihren vor zwei Jahren mit einer anderen Spielpartnerin gewonnenen EM-Titel. Im Einzel war für die Crossmintonspielerin im Viertelfinale Schluss. (ald)