erweiterte Suche
Sonntag, 04.11.2018

Bautzen beendet Negativserie

Der MSV 04 gewinnt zuhause gegen den Dessauer SV. Am kommenden Sonntag geht die Reise nach Sangerhausen.

Das erfolgreiche Bautzener Frauenteam nach dem klaren 7:1-Heimsieg über den Dessauer SV
Das erfolgreiche Bautzener Frauenteam nach dem klaren 7:1-Heimsieg über den Dessauer SV

© privat

Kegeln, 2. Bundesliga Frauen. Mit einem Sieg gegen den Dessauer SV holte sich die erste Damenmannschaft vom MSV Bautzen endlich wieder zwei wichtige Tabellenpunkte. Der 7:1-Erfolg wirkt auf dem Papier eindeutig, aber schon der erste Durchgang war von Spannung geprägt. Zum einem trennten Nadine Brühl vom MSV beim 2:2 (506:496 Holz) nur zehn Kegel von ihrer Gegenspielerin Katrin Becker. Und die Bautzenerin Sophie Schulze verlor gegen Anke Berger (527:528/2:2). Die ersten beiden Sätze von Adriana Hey gegen die Dessauerin Ute Lingner gingen knapp an die MSV-Spielerin, die dann auf der dritten Bahn schon den Sack zu machte (522:510/3:1). Im zweiten Duell hatte Karin Becker gegen Sophia Helfer keine Chance, und der dritte Mannschaftspunkt ging mit 542:490 (4:0) an Bautzen.

Im letzten Durchgang kam Christin Kleinstück vom MSV mit der Bahn nicht klar und erspielte nur 512 Kegel. Allerdings nutzten Anne Conrad/Jacqueline Müller diese Chance nicht und verloren mit mageren 474 Holz und 1:3 Sätzen. Peggy Riedel holte souverän mit der Tagesbestleistung von 557 Holz (3:1) den letzten Punkt gegen Nicolle Miertsch (512). Mit dem 3 166:3 010-Erfolg gingen auch die beiden Mannschaftspunkte an den MSV. Vor dem nächsten Spiel in Sangerhausen steht Bautzen mit 8:6 Punkten auf Platz zwei. (she)