erweiterte Suche
Samstag, 14.07.2018

Baubeginn für Kittlitzer Feuerwehr

Von Markus van Appeldorn

Symbolbild.
Symbolbild.

Kittlitz. Am Montag hat das Warten endlich ein Ende. Der lang ersehnte Startschuss für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses der Ortswehr Kittlitz wird abgegeben. Das teilte die Stadt Löbau nun mit. Im Zuge der Baumaßnahme werden am Standort Nieskyer Straße 5 (Freifläche hinter dem ehemaligen Gasthof Weintraube) zwei Stellplätze für die Ortswehr Kittlitz und ein Stellplatz für den grenzüberschreitenden Katastrophenschutz im Rahmen des Interreg-Projektes Sachsen-Polen errichtet. Für die Rohbauarbeiten am neuen Gerätehaus ist eine Bautzener Firma beauftragt worden.

Die Gesamtbaukosten betragen rund 1,1 Millionen Euro. Pro Stellplatz erhält die Stadt 180 000 Euro Fördergeld, insgesamt 360 000 Euro. Zusätzlich kommen 69 000 Euro aus dem Interreg-Programm Sachsen-Polen. Die Stadt Löbau beteiligt sich mit Eigenmitteln von rund 670 000 Euro am Bau des Gerätehauses. Wegen verschiedener Umplanungen hatte sich das Projekt erheblich verteuert. Ursprünglich war das Kittlitzer Depot zu klein geplant worden. Auch der zunächst angedachte Baugrund am Kittlitzer Schloss konnte nicht genutzt werden. Sämtliche Löbauer Feuerwehrdepots sind bereits saniert. Nur das Kittlitzer Depot fehlt bisher noch. Durch den Neubau sollen für die Kittlitzer Kameraden nun professionellere und modernere Bedingungen geschaffen werden. (SZ/mva)